Informatik studieren und Zukunft gestalten. Neu seit Herbst 2019 an der Fachhochschule Krems: der Bachelor-Studiengang Informatics.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 18. Februar 2020 (00:00)
IMC FH Krems

Informatik ist ein wesentlicher Innovationstreiber für Entwicklungen in vielen Lebens- und Arbeitsbereichen. Beispielsweise ermöglichen Computer die Modellierung und Vorhersage von ökonomischen, ökologischen und sozialen Entwicklungen, hilft die Bioinformatik neue Medikamente zu entwickeln oder werden mit maschinellem Lernen große Datenmengen sinnvoll lesbar und mittels Mustererkennung als wertvolle Ressource in unterschiedlichen Anwendungsfeldern nutzbar.

Informatik bietet neue Möglichkeiten, ökonomische Mehrwerte zu schaffen, die Umwelt zu schützen und Menschenleben zu retten.

Informatics an der IMC FH Krems

Die IMC Fachhochschule Krems richtet sich mit ihrem englischsprachigen Bachelor- Studiengang Informatics an junge Frauen und Männer, die sich für techniknahe Felder interessieren und kreativ zukünftige Arbeits- und Lebensbereiche mitgestalten möchten.

Der Bachelor-Studiengang Informatics bietet einen Schwerpunkt im Bereich der Data Science und eine anwendungsnahe Vertiefung in den Wahlfächern „Business Process and Enterprise Technologies“ und „Bio Informatics“. Ob in der Softwareentwicklung oder Systemadministration, der informationsgestützten Entscheidungsfindung, Entwicklung von Geschäftsmodellen oder dem IT-Consulting, Informatik-AbsolventInnen finden ein breites Betätigungsfeld, sind national und international nachgefragt und zukunftsfit.

Online bewerben

Die Online-Bewerbung ist bereits möglich. Das Ende der ersten Bewerbungsfrist ist der 31. März 2020.

www.fh-krems.ac.at