Mit dem Mountainbike unterwegs in Osttirol. Wenn Sie auf der Suche nach einem wahren Paradies für Mountainbiker sind, dann ist das knapp 500 Kilometer lange Radstreckennetz in Osttirol genau das Richtige für Sie. Fahren Sie auf gut ausgebauten Bergstraßen in Richtung der nächsten Alm oder folgen Sie kleinen Trails hinein in die zerklüftete Bergwelt der Lienzer Dolomiten. Gehen Sie an Ihre Grenzen und erklimmen Sie mit Muskelkraft und starkem Willen einen der zahlreichen 3000er Gipfel. Das traumhafte Bergpanorama ist bei allen Touren inklusive und macht auch den schweißtreibensten Anstieg lohnenswert.

Erstellt am 14. August 2018 (00:01)
pixabay.com

Von der Genusstour zu sportlichen Höchstleistungen


Die mittelschwere Tour zur Lienzer Hütte startet bei der Faschingalm und führt Sie sowohl auf Asphaltstraßen als auch auf Schotterwegen in die faszinierende Bergwelt rund um Lienz hinein. Mit einer Streckenlänge von 11,5 Kilometern, einer Fahrtdauer von circa 1,5 Stunden und 600 Höhenmetern ist die Tour auch für etwas weniger konditionsstarke Mountainbiker geeignet. Dennoch ist der Weg zur Lienzer Hütte für seinen hohen Erlebnisfaktor bekannt.

Ebenfalls für mittelstarke Radfahrer geeignet ist die Lucknerhausrunde. Auf einer Routenlänge von 14,6 Kilometern fahren Sie in etwa 3 Stunden 590 Höhenmeter ab. Die gut ausgeschilderten Wege führen Sie mitten in die abwechslungsreiche Bergwelt hinein. Die Lucknerhausrunde startet und endet in dem schönen Bergdorf Kals am Großglockner, welches auch eine optimale Basisstation für Wanderungen ist.

Mit einer Streckenlänge von 104,2 Kilometern ist die Rundroute um den Rieserferner nur für Mountainbiker mit sehr guter Kondition geeignet. Seien Sie sich zudem sicher, dass Sie genügend Kraftreserven für die 3000 Höhenmeter im Gepäck haben. Die anspruchsvolle Tour startet in St. Jakob und führt Sie bis nach Südtirol hinein in das Klammljoch. Danach geht es weiter in das Pustertal, das Antholzertal und schließlich über den Staller Sattel wieder zurück nach St. Jakob.

Wenn Ihnen die bisherigen Touren noch nicht ausreichen, könnte der Berg-Radlweg Innervillgraten Ihr Herz noch ein kleines bisschen höher schlagen lassen. Auf 25 Kilometern können Sie Ihren Blick durch die Bergwelt schweifen lassen und auf ruhigen Wegen durch das Villgratental fahren. Die circa 2,5 Stunden dauernde Tour verspricht pure Entspannung. Dennoch kommt der Sportfaktor auch hier nicht zu kurz, denn Sie legen immerhin 480 Höhenmeter bei dieser Genusstour zurück.

Lassen Sie sich von den kleinen Bergdörfern verzaubern und kehren Sie nach einem schweißtreibenden Anstieg in eine der urigen Hütten ein. Ganz egal für welche der Mountainbike Touren Sie sich letztendlich entscheiden, die Bergwelt Osttirols wird Sie dabei jedenfalls begeistern und Sie, wenn Sie das wollen, an Ihre persönlichen Grenzen bringen.