Schritt für Schritt zum Wunschberuf. Den gewünschten Traumjob zu finden, ist meist das Ergebnis von gründlicher Vorbereitungsarbeit, intensiver Stellensuche und unzähligen Bewerbungsgesprächen. Vorausgesetzt, der oder die BewerberIn weiß, in welche Richtung der Karriereweg gehen soll.

Erstellt am 12. November 2020 (14:50)
Get Your Job! Bei den Bewerbungstrainings werden die SchülerInnen auf den Berufseinstieg vorbereitet.
 
AK Niederösterreich/Scheichel

Die AK Niederösterreich hilft SchülerInnen, ihre Berufswünsche zu erkennen und Vorstellungen zu formulieren. In praxisnahen Workshops erfahren die SchülerInnen wichtige Tipps und Tricks für das nächste Bewerbungsgespräch. Das kostenlose Serviceangebot umfasst einen halbtägigen Kurs zum Thema „Wie bewerbe ich mich richtig?“

Neben Schulklassen aus Polytechnischen Schulen und einjährigen wirtschaftlichen Fachschulen können ab diesem Schuljahr auch Oberstufen-SchülerInnen das Bewerbungstraining in einer AK-Bezirksstelle oder direkt im ArbeitnehmerInnenzentrum in St. Pölten (AK-Platz 1) absolvieren. Der Workshop bietet in Einzel- und Gruppenarbeiten kompetente Hilfe beim Einstieg in die Berufswelt: Talente und Berufsvorstellungen werden gemeinsam erarbeitet, das Bewerbungsschreiben inklusive Lebenslauf wird besprochen. In praktischen Übungen können sich die SchülerInnen auf Jobinterviews vorbereiten, um für den Traumjob zu überzeugen.
Immer wichtiger wird, Jugendliche auch für Online-Aktivitäten beim Bewerbungsprozess fit zu machen und den Umgang mit Social Media zu thematisieren.

Berufsorientierung auch in der Aus- und Weiterbildung von LehrerInnen verankert

Die AK Niederösterreich unterstützt einerseits SchülerInnen durch interaktive Bewerbungstrainings und auch Lehrkräfte mit einem weiteren Serviceangebot in Zusammenarbeit mit der WK Niederösterreich: Der „Masterlehrgang Berufsorientierung“ an der Pädagogischen Hochschule NÖ in Baden richtet sich direkt an Lehrende, die die Themen Berufswahl und Jobeinstieg ihren SchülerInnen professionell und fundiert vermitteln wollen, um diese möglichst früh für ihre Berufsplanung zu begeistern.

Die tiefgreifende Auseinandersetzung mit den Möglichkeiten in der Arbeitswelt und der Weiterbildung – bereits während der Schulzeit – bietet den Jugendlichen bessere Chancen für eine erfolgreiche berufliche Zukunft. Die Entscheidung für den richtigen Job erleichtert nicht nur den SchülerInnen das (Berufs-)Leben, sondern ist auch für UnternehmerInnen von Vorteil, die dadurch gut informierte und motivierte MitarbeiterInnen beschäftigen können.

Auch in diesem Schuljahr startet wieder ein neuer Lehrgang. Die erneut hohe Anzahl an Interessentinnen und Interessenten zeigt, dass der Bedarf an professioneller Ausbildung im Bereich Berufsorientierung nach wie vor hoch ist.