„Die Lehre“ kommt in die Schule. Informationen zur Lehre in den Schulen – direkt aus der Praxis!

Erstellt am 16. November 2020 (14:29)
Direkt aus der Praxis – bei Fragen zur Berufsorientierung sind die Experten der Wirtschaftskammer NÖ Ansprechpartner Nummer 1. Das war vor Corona so (Foto) und ist es auch heute, egal ob mit Maske oder überhaupt virtuell.
Pixabay/dschap

Lehre ist Lernen auf besondere Weise: praxisorientiert und gleich im Job. Lehre ist Erwachsenwerden ohne Umwege: im Team und im Betrieb, mit eigener Verantwortung und eigenem Geld. Und Lehre eröffnet alle Chancen: von der Meisterkarriere bis zu Selbstständigkeit und Studium.

Rund 200 Lehrberufe gibt es in Österreich. Für technisch Interessierte oder für Kontaktfreudige, für Organisations-Genies oder für Zahlentiger, für Geschickte oder für Kraftvolle, für Allwettertypen oder für „Büropflanzen“ – die Palette reicht dabei vom Lehrberuf „TischlerIn“ über „VermessungstechnikerIn“ bis hin zu „KlavierbauerIn“.

Lehrberufe „in Bewegung“

Alle Lehrberufe werden laufend reformiert. Manchmal entstehen auch ganz neue Lehrberufe. Moderne Technologien und Methoden sind fix in den Ausbildungsplänen vorgesehen. Wege zur Matura, zur Fachhochschule oder an die Universität oder in die Selbstständigkeit nach der Lehre stehen heute weit offen. Nicht umsonst haben 92,3 Prozent aller LehrabsolventInnen in Österreich einen Arbeitsplatz, der ihrer Ausbildung entspricht. Um aus dem großen Angebot an Lehrberufen die richtige Wahl zu treffen, helfen Berufsorientierungspädagogen bei der Orientierung.

WKNÖ-Schulaktion erleichtert Berufswahl

„Information und Beratung der Jugend über die Vielfalt an Ausbildungsmöglichkeiten in Niederösterreich sind uns ein großes Anliegen. Ergänzend zur Internet-Plattform www.lehre-respekt.at sind Unternehmer sowie Berufsexperten unter dem Titel ‚WKNÖ-Schulaktion‘ auch in den Schulen unterwegs und informieren ‚live‘ über die Vielfalt der beruflichen Möglichkeiten, die Anforderungen in den Betrieben und das Wirtschaftsleben“, erklärt Stefan Gratzl, Leiter der WKNÖ-Abteilung Bildung.

Wenn die Profis für Berufsorientierung von der Wirtschaftskammer NÖ in die Klasse kommen (sofern es die Corona-Maßnahmen erlauben), wird diese Schulstunde für viele Schülerinnen und Schüler zu einem Schlüsselmoment in der Berufswahl, denn in der Regel werden die Berufsorientierungsexperten von Vertretern regionaler Betriebe begleitet, um einen direkten Einblick in die Praxis zu gewährleisten. So stehen konkrete Tipps, praxisnahe Übungen und Infos aus erster Hand bei der Schulaktion der WKNÖ ganz oben – von der Einschätzung eigener Fähigkeiten über die gelungene Bewerbung bis hin zur beruflichen Praxis.

Je nach aktueller Situation findet die Tour online oder an der Schule statt – natürlich unter strenger Einhaltung der erforderlichen Corona-Maßnahmen. Anmeldung unter www.lehreontour.at

Eckdaten der WKNÖ-Schulaktion

Ab 7. Jänner 2021 kommt die Schulaktion wieder wie gewohnt zu Ihnen in die Schulklassen. Die Schultour findet unter strenger Berücksichtigung der jeweiligen Corona-Maßnahmen statt. Seit 2006 wurden im Rahmen der WKNÖ-Schulaktion 3.708 Schulen in Niederösterreich besucht, in 8.508 Klassen wurden die Lehrbetriebe und Lehrberufe Niederösterreichs präsentiert. Insgesamt wurden damit 165.584 SchülerInnen erreicht.