DSGVO – was sind die Rechte des Konsumenten?.

Erstellt am 12. April 2021 (08:32)
pixabay.com

Mag. Katharina Bisset: Wenn man an Datenschutz denkt, denken viele an große amerikanische Konzerne und hohe Strafen. Immer wieder kommen Verfahren vor Gerichten oder Datenschutzbehörden in die Medien.

Was sind die Grundlagen und die konkreten Rechte der Betroffenen, also der Personen, deren personenbezogene Daten verarbeitet werden?

Ein wichtiges Recht der Betroffenen ist Transparenz. Das bedeutet beispielsweise die Informationen zu erhalten, von wem Daten, zu welchem Zweck, wie lange, auf welcher Rechtsgrundlage verarbeitet werden und welche Empfänger die Daten erhalten und ob sich diese außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) befinden. Diese Informationen müssen den Betroffenen aktiv zur Verfügung gestellt werden.

Weitere wichtige Betroffenenrechte sind das Recht auf Auskunft, welche Daten verarbeitet werden, dass Daten gelöscht werden oder die Verarbeitung eingeschränkt wird (in bestimmten Fällen).

Diese Rechte müssen bei dem Verantwortlichen geltend gemacht werden, beispielsweise schriftlich. Hierfür hat der Verantwortliche einen Monat Zeit. Werden Betroffenenrechte nicht eingehalten, kann der Betroffene eine Beschwerde bei der Datenschutzbehörde einreichen. Diese kann feststellen, ob ein Betroffenenrecht verletzt wurde, was der Verantwortliche tun muss, und in schweren Fällen auch Strafen verhängen.

Der Betroffene kann auch den Rechtsweg beschreiten, beispielsweise wenn ihm ein Schaden entstanden ist, und den Verantwortlichen auf Schadenersatz klagen.

 

Wolfgang Lehner

Mag. Katharina Bisset
Rechtsanwältin in Mannersdorf am Leithagebirge
02168/20303
office@bisset.at

Eine Kooperation der NÖN mit der Rechtsanwaltskammer NÖ. www.raknoe.at