Erstellt am 24. Mai 2018, 00:01

Was beim Thailand-Urlaub nicht fehlen darf. Egal ob Pauschaltourist, Backpacker oder dauerhafter Weltenbummler - wer eine Reise nach Thailand antritt, in dessen Gepäck sollte eine gut ausgestattete Reiseapotheke nicht fehlen.

pixabay.com

Mit einer Reiseapotheke ist man im Notfall auf plötzlich eintretende Erkrankungen und Beschwerden vorbereitet. So reist man mit einem sicheren Gefühl und erspart sich vor Ort Unannehmlichkeiten. Es kann nämlich vorkommen, dass man keine geeignete Apotheke findet, benötigte Medikamente im Reiseland nicht verfügbar sind und die Sprachbarriere tut ihr Übriges dazu. Was in Ihrer Reiseapotheke für einen Thailand-Urlaub auf keinen Fall fehlen darf, verraten wir Ihnen.

Desinfektion

Andere Länder, andere Hygienebedingungen. Bei einer Reise nach Thailand sollte ein Desinfektionsmittel im Gepäck nicht fehlen. So kann man wenn nötig Toilettensitze, Tische usw. reinigen und sich vor Krankheitserregern schützen. Ein Mittel zur Desinfektion von Wunden ist unerlässlich.

Mittel gegen Durchfall und Magenbeschwerden

Reist man in exotische, heiße Länder wie Thailand kommt es oft zu Magenproblemen. Das ungewohnte Essen und möglicherweise schlechte Hygienebedingungen können Durchfall, Magenschmerzen oder Übelkeit hervorrufen. Ein Mittel gegen Durchfall, eines gegen Sodbrennen und Elektrolytpulver, das bei starken Beschwerden eine Dehydrierung vermeidet sollten daher mitgeführt werden. Auch ein Mittel gegen Übelkeit ist sinnvoll, wenn man unter Reiseübelkeit leidet.

Sonnen- und Insektenschutz

Damit es gar nicht erst zu Stichen kommt, hilft ein Insektenspray, dass die Tiere abhält. Zur Nachbehandlung von Stichen darf eine entsprechende Salbe in der Reiseapotheke nicht fehlen. In Thailand darf bei der großen Sonneneinstrahlung auf einen hohen Sonnenschutz keinesfalls verzichtet werden.

Verbandszeug

Kommt es zu Verletzungen, ist Verbandszeug von großer Bedeutung. Eine offene Wunde kann so steril und sicher behandelt werden.

Schmerzmittel

Schmerzmittel sollten sich in jeder Reiseapotheke finden. Sie schaffen schnelle Abhilfe bei reisebedingten Kopfschmerzen oder auftretendem Fieber.

Erkältung

Falls man von einer Erkältung im Urlaub heimgesucht wird, möchte man sich schnell besser fühlen, um die Reise genießen zu können. Nasenspray, ein Mittel gegen Halsschmerzen und Hustensaft im Gepäck sichern das Wohlbefinden im schlimmsten Fall.