Das AMS unterstützt in vielen Bereichen. Welchen Beruf soll ich ergreifen, welche Ausbildung ist für mich die Richtige, worin bin ich gut, was interessiert mich? Vor diesen und vielen ähnlichen Fragen stehen vielen Buben und Mädchen zum Ende des Pflichtschulbetriebs.

Erstellt am 19. November 2020 (10:47) – Anzeige
Pixel-Shot/shutterstock.com

Das AMS leistet hier hervorragende Arbeit und bietet Hilfestellung in unterschiedlichsten Lebenslagen. Vom Berufskompass, einem Onlinetool zur Berufsorientierung (www.berufskompass.at), über ein umfangreiches Berufslexikon mit Beschreibungen zu rund 1.800 Berufen (www.berufslexikon.at) und eine Plattform mit mehr als 350 kurzen Erklärvideos zum realen Berufsalltag (www.karrierevideos.at), bis hin zur individuellen Berufs- und Bildungsberatung in den Berufsinformationszentren (Standorte in Niederösterreich: https://www.ams.at/organisation/adressen-und-telefonnummern#niederoesterreich) werden hier alle Fragen bestmöglich beantwortet, um Sorgen zu beseitigen.

Song_about_summer/shutterstock.com

Geht es dann um die Wahl der geeigneten Lehrstelle und den richtigen Ausbildungsplatz muss guter Rat ebenfalls nicht teuer sein, denn auch hier können die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und diverse Onlineservices professionell weiterhelfen. So gibt es eine eigene Lehrstellenbörse und viele gute Tipps für eine gute Bewerbungsmappe und das richtige Auftreten beim Bewerbungsgespräch.

Lehrstellenbörse:

https://www.ams.at/arbeitsuchende/arbeitslos-was-tun/lehrstellenboerse#niederoesterreich

Bewerbungsportal: Tipps, Übungen und die Möglichkeit, wichtige Daten zur Bewerbung abzuspeichern 

https://bewerbungsportal.ams.or.at/bewerbungsportal/

Bewerbungstipps für Jugendliche: Animationsfilme zu den Bewerbungsschritten 

http://www.conversionfox.com/ftp_images/berufstipps/videoembed.html

um nur einige zu nennen!

Und selbst wenn man einmal Gefahr läuft seine Lehrstelle zu verlieren oder eben nicht gleich eine in seinem Wunschberuf zu finden, gibt es im Verbund der Sozialpartner (Wirtschaftskammer Niederösterreich, Arbeiterkammer Niederösterreich und AMS Niederösterreich) in Kooperation mit dem Land NÖ auch noch die Möglichkeit der überbetrieblichen Lehrausbildung. Sie ermöglicht den Einstieg in die Berufsausbildung ermöglicht, um dann möglichst rasch in eine reguläre Ausbildung vermittelt werden zu können.