Naturjuwel March-Thaya-Auen

Erstellt am 02. Mai 2022 | 09:13
Lesezeit: 2 Min
Anzeige
Naturatrail
Foto: Ruth Trinkler
Der Geheimtipp für Naturliebhaber, große und kleine Abenteurer, Träumer, Entdecker und Genießer

Die wunderschöne Flusslandschaft der March-Thaya-Auen zählt mit den angrenzenden Trockenlandschaften zu den bedeutendsten Naturräumen und sehenswertesten Plätzen größter Artenvielfalt in Mitteleuropa. Nordöstlich von Wien, im einzigartigen Dreiländereck Österreich-Tschechien-Slowakei, finden Besucher ein reichhaltiges Angebot an Spezialführungen im Naturschutzgebiet „Rabensburger Thaya Auen. Nirgendwo in Europa kann man so viele Vogelarten auf so engem Raum beobachten.

Einen Versuch wert ist auch das ist auch das „Stand up Paddeln“ auf der March und Thaya, aber auch geführte Wanderungen und Radtouren zu den verschiedensten Themen erfreuen sich großer Beliebtheit.

Ein Naturparadies am Grünen Band - perfekt für das nächste Abenteuer: Der Natura Trail „March-Thaya-Zwickel“ führt Sie per Rad inmitten herrlicher Natur durch drei Länder. Aber vielleicht haben Sie auch Lust, auf der Kamp-Thaya-March-Radroute, der March-Panorama-Radroute oder dem Iron Curtain Trail (Euro Velo 13) zu radeln. Die abwechslungsreiche kürzere Route „Radeln für Kids“ unter dem Motto „Der Natur auf der Spur“ ist wiederum ein Geheimtipp für Familien.

Das „March-Thaya-Zentrum“ in Hohenau ist für die gesamte Region die erste Anlaufstelle für Besucher und die naturinteressierte Bevölkerung. Ein Tipp: Die dazugehörige, perfekt inszenierte Ausstellung „Schau, die Au!“ folgt dem Motto: „Je mehr ein Besucher über die Natur drinnen erfährt, desto mehr kann er dann draußen erleben.“ Aber sehen Sie selbst! Herzlich willkommen!