Der Gesundheit ins Auge schauen. Gesundheitsmesse bringt „begehbare Organe“ nach St Peter in der Au.

Erstellt am 07. Oktober 2019 (13:03)
Sabine Hummer, www.organmodelle.de
Das begehbare Augenmodell informiert über das Thema Netzhautablösung, stellt eine trockene bzw. feuchte Makuladegeneration dar, zeigt Netzhauttumor sowie Augenthrombose und gibt Aufschluss über das Thema Grüner Star.

Ein sehr breit gefächertes Programm hat die Messe für Gesundheit im Schloss St. Peter/Au am 19. Oktober, von 10 bis 17 Uhr, im Schloss St. Peter/Au zu bieten – und das alles bei freiem Eintritt!

Sabine Hummer, www.organmodelle.de
Das 500 Kilogramm schwere Schlafphasenmodell stellt den menschlichen Schlaf visuell dar.
 

Ein spezieller Höhepunkt der Veranstaltung, die zum dritten Mal im Zwei-Jahres-Rhythmus stattfindet, sind heuer begehbare Organmodelle. Die Besucher können eine überdimensionale Lunge, ein riesiges Auge und ein Schlafphasenmodell erkunden und neue, besondere Einblicke gewinnen. Begehbare Organmodelle geben Antwort zum anatomischen Aufbau des jeweiligen Organs, informieren über gutartige und bösartige Veränderungen, stellen Krankheitsbilder in ihren unterschiedlichen Stadien dar und geben im Zusammenhang mit dazugehörenden Medien nachhaltig Informationen zu Ursache und Wirkungsweise sowie Therapiekonzepten. In der Gesundheitsstraße des Roten Kreuzes mit Team Österreich Tafel und dem Jugendrotkreuz können die Gäste ihren Gesundheitszustand überprüfen lassen. Und zahlreiche Aussteller bieten ebenfalls eine Menge – vom 3D-Druck bis zu Ringana.

Sabine Hummer, www.organmodelle.de
Unter dem Motto „Genieße den Augenblick, denn der Augenblick ist dein Leben!“ laden die Gemeinde und der Arbeitskreis Gesunde Gemeinde zur Messe für Gesundheit ein.

Ingrid Kaubeck, Arbeitskreisleiterin des Veranstalters Gesunde Gemeinde St. Peter/Au, freut sich besonders, dass es gelungen ist, die Organmodelle nach St. Peter/Au zu holen. Die Vorbereitungen für die Messe für Gesundheit laufen bereits seit Monaten. Dabei ist die Gesunde Gemeinde St. Peter/Au das ganze Jahr sehr aktiv. Geboten wird (neben dem 10.000 Schritte-Weg) ein umfangreiches Programm mit verschiedensten Vorträgen und Kursen. Beim Vorsorge aktiv Programm werden die Teilnehmer neun Monate lang kostenfrei physisch und psychisch begleitet. Ingrid Kaubeck: „Wir sind eine Gesunde Gemeinde der ersten Stunde, also mehr als 20 Jahre dabei. Bei uns darf auch jeder gerne mitarbeiten!“

  • Gesundheit im Schloss St. Peter/Au. 19. Oktober, 10 bis 17 Uhr

Werbung
www.elektrovogel.at