Bildungsmeile – Daten und Fakten. Hier ein Überblick.

Erstellt am 17. November 2020 (10:51)
Shutterstock.com

Mit der Bildungsmeile Amstetten-Scheibbs konnten seit Beginn der Initiative im Jahr 2003 rund 40.000 Schülerkontakte in den durchschnittlich 35 teilnehmenden Betrieben verzeichnet werden.

Werbung

  • Die Wirtschaftskammer führt Gesprächsrunden mit Sozialpartnern, Lehrern, Unternehmern, Bezirksschulräten und sonstigen öffentlichen Einrichtungen und sensibilisierte für das Thema „Lehrlingsausbildung vor Ort“.
  • Eine eigens in Leben gerufene Steuerungsgruppe bestehend aus Vertretern von Gewerbe, Handel, Industrie, Wirtschaftskammer, Bildungscluster, Bezirksschulrat) entwickelte das Projekt Bildungsmeile Amstetten.
  • Betriebe bestätigen eine vermehrte Kontaktaufnahme von Schülern, um zum Beispiel für einen Vortrag beim Elternabend einzuladen.
  • Es wird ein gesteigertes Interesse der Bevölkerung an den Betrieben „vor der Haustüre“ geortet, da in vielen Fällen kein Bewusstsein vorhanden ist, was tatsächlich von der regionalen Wirtschaft erbracht beziehungsweise produziert wird.
  • Die Bildungsmeile Amstetten war in seiner Konzeption zunächst nur auf den Bezirk Amstetten beschränkt. Seit 2007 gibt es die Bildungsmeile Amstetten-Scheibbs. Und seit 2010 wird auch die Bildungsmeile am Wörtersee durchgeführt. Seit 2012 findet die Bildungsmeile auch im Bezirk Stockerau statt.
  • Weitere Informationen (vor allem Fotos zu den Aktionstagen etc.) können im Internet unter www.wko.at/noe/amstetten eingesehen werden.

Werbung