Patrick Layr im Interview. 42 Kandidaten kandidieren für das Team der Volkspartei Weitra, an der Spitze steht zum ersten Mal der 32ig-jährige Weitraer Stadtrat Patrick Layr.

Erstellt am 18. Dezember 2019 (10:48) – Anzeige
Patrick Layr, Bürgermeisterkandidat der Volkspartei Weitra
zVg

Wie ist es zu dem Entschluss als Spitzenkandidat anzutreten gekommen?

In den letzten 10 Jahren durfte ich mich im Team von Bürgermeister Raimund Fuchs bereits in einer Vielzahl an Projekten einbringen und einige davon auch selbst umsetzen. In diesem Zeitraum haben wir zahlreiche Herausforderungen gemeistert und viele Ideen realisiert, die Freude am Gestalten unserer lebenswerten Gemeinde und meiner Heimatstadt Weitra ist noch mehr gewachsen.  Umso mehr freut es mich mit meinem Team als Spitzenkandidat anzutreten und damit die Chance zu bekommen gemeinsam unsere Gemeinde zu entwickeln und zu gestalten.

Wie sieht das neue Team der Volkspartei Weitra für die Gemeinderatswahl aus?

Die Volkspartei Weitra hat für die Herausforderungen der nächsten 5 Jahre ein Team aus neuen, motivierten und bestehenden, erfahrenen Kandidaten zusammengestellt. Wichtig war bei der Erstellung des Wahlvorschlages eine bestmögliche Abdeckung der Katastralgemeinden und aller Bevölkerungsgruppen. Mit dabei sind mehr Frauen und junge Kandidaten als jemals zuvor.  Am Wahlvorschlag der Volkspartei Weitra sind mit 22 Kandidaten mehr als die Hälfte neue auf der Liste, insgesamt sind 11 Frauen und 15 Kandidaten jünger als 35 Jahre mit dabei.

Welche Themen werden in den nächsten Jahren für Weitra wichtig sein?

Wir haben gemeinsam im Team der VP Weitra die wichtigsten Themen für die nächsten Jahre festgelegt, unter anderem den Ausbau der Kleinkinderbetreuung und Sanierung des Kindergarten Kalvarienberg, die Schaffung von Wohnräumen und Baugründen aber natürlich auch weiterhin die Unterstützung von Wirtschaft, Vereinen und Feuerwehren. Auch im Bereich Infrastruktur wie Straßenbau, Güterwege und gemeindeeigenen Immobilien sind einige Projekte geplant.