50 Jahre PREIS Group in Pernitz

Erstellt am 20. Juni 2022 | 12:29
Lesezeit: 3 Min
Anzeige
Preis & Co
Foto: zVg
Lokal verwurzelt – global gewachsen: In den letzten fünfzig Jahren wuchs in Pernitz im Piestingtal eine international erfolgreiche Firmengruppe heran.

Die Erfolgsgeschichte begann im Juni 1970: Ing. Kurt Jägersberger sen. gründet gemeinsam mit der Namensgeberin Margarete Preis und einem weiteren Partner das Handelsunternehmen PREIS & CO GmbH. Anfangs konzentrierte man sich auf den Handel von Arbeitsschutzartikeln wie Gehörschutz, Arbeitsschuhe und Helme.

Als Verkaufsleiter und Konsulent der Firma ASTA hatte Kurt Jägersberger sen. viel Erfahrung in der Transformatorenindustrie gesammelt und Kontakte in das ehemalige Jugoslawien. Der erste Schritt vom Handelsunternehmen zu einem Produktionsbetrieb erfolgte 1991. Die damals staatliche Eisengießerei „Ljevaonica Cakovec“ (im heutigen Kroatien) stand zum Verkauf.

Nach einem langen Privatisierungsverfahren wurde sie als erster produzierender Industriebetrieb Teil der PREIS Gruppe. 1996 folgte die nächste Erweiterung im Bereich Schweißkonstruktionen: Im slowenischen Sevnica wurde ein Stahlbaubetrieb mit rund 300 Mitarbeitern/-innen übernommen. Um die Kapazitäten für Stahlkonstruktionen zu erweitern, wurde 2014 ein weiterer Schweißbetrieb in Usora in Bosnien Herzegowina gegründet.

PreisGroup
Foto: zVg

Ein unabhängiger Familienbetrieb bis heute

Die Söhne Kurt jun. und Peter waren seit ihrer Jugend an im Unternehmen aktiv und haben maßgeblich zur Entwicklung beigetragen. Viel zu früh verstarb Kurt Jägersberger jun. im Jahr 2016. Seither leitet sein Bruder Peter als Geschäftsführer die PREIS GmbH vom Firmensitz im Piestingtal aus.

Heute entwickelt und produziert die PREIS Group mit rund 800 Mitarbeitern/-innen hochqualitative Produkte an vier internationalen Standorten. Ob Gusskomponenten für Industriepartner, Entwässerungssysteme für Hochbau- und Infrastrukturprojekte oder Transformatorenkomponenten am Energiesektor: Die hohen Erwartungen der Partner verlangen laufende Weiterentwicklung und Investitionen in moderne Technologien. 2021 ging als Jahr der großen Investitionen in die Firmenchronik ein; leider aber auch als das Jahr, in dem der Firmengründer Kurt sen. im Oktober nach langer Krankheit verstarb.

„Wir schaffen Arbeitsplätze in Pernitz und Europa“

Die Pandemie und vor allem der Krieg in der Ukraine stellen PREIS Group vor große Herausforderungen wie z. B. die Rohstoffversorgung: Um die Versorgungssicherheit und Produktionstermine zu gewährleisten, investiert die PREIS Group daher in den Produktionsstandort Europa: „Durch eine moderne Produktionsanlage können wir unsere Kapazitäten erweitern, andererseits schaffen wir attraktive Arbeitsplätze für junge, gut ausgebildete Mitarbeiter in der Region“, so Peter Jägersberger, geschäftsführender Gesellschafter.

Das Unternehmen zählt heute zu den „Austria’s Leading Companies“ und bietet spannende, anspruchsvolle Aufgaben für Facharbeiter/-innen im kaufmännischen sowie technischen Bereich. Die Firmenzentrale in Pernitz wurde ebenfalls erweitert: Zusätzliche helle Räume für Büros mit flexiblen Arbeitsplätzen sowie eine gemütliche Mitarbeiter-Lounge ermöglichen produktives, bequemes und gesundes Arbeiten als auch eine erholsame Mittagspause. „Mit diesen Investitionen legten wir den Grundstein, um unsere Unternehmensgruppe weiterzuentwickeln“, sieht Jägersberger optimistisch in die Zukunft.

Mehr Infos unter (https://www.preisgroup.com/de/wir-investieren-in-den-standort-europa/)

Preis Group Logo
Foto: zVg