„Aufblühen statt zubetonieren!". Die SPÖ hat 70 Jahre Wiener Neustadt maßgeblich geprägt und die „Allzeit Getreue“ aus den Trümmern des Zweiten Weltkrieges gemeinsam mit der Bevölkerung wieder aufgebaut und zu einem modernen, lebenswerten, weltoffenen und sozialen Zentrum in Niederösterreich gemacht.

Erstellt am 14. Januar 2020 (07:57) – Anzeige
zVg

In den letzten fünf Jahren  der bunten Stadtregierung ist einiges in unserer Stadt umgesetzt worden, nicht alle Projekte sind aus unserer Sicht gelungen, oder entsprechen den Bedürfnissen der Bevölkerung. Unsere politischen Ziele zur Gemeinderatswahl leiten sich wie folgend ab:

Diese politischen Ziele stehen auf unserer Agenda:

  • Belebung der Innenstadt & Neubewertung des Marienmarktes
  • Leistbare, flächendeckende, flexible und qualitätsvolle (Klein-)Kinderbetreuung
  • Frauenförderung im Sinne der Gleichstellung
  • Schaffung eines betreuten Jugendtreffs
  • Kostenlose Pflege- und Demenzberatung
  • Nachhaltige, klimagerechte Stadtentwicklung und –Planung, Etablierung eines Klimabeirates
  • Unsere Vision, ein Stadtgarten mitten in der Stadt
  • AnrainerInnenparken, Ausbau des Radverkehrs und Forcierung des öffentlichen Verkehrs
  • Sozialen Wohnbau erhalten und erweitern
  • Reduktion der Drogenproblematik und der damit verbundenen Kriminalität
  • Wiener Neustadt als weltoffenes, innovatives und urbanes Zentrum stärken
  • Ausbauen der Bürgerbeteiligung

In der Stadt wurden in den letzten fünf Jahren viele Grün- und Freiflächen mit Wohnbauten verbaut. Wenn das alte Stadionareal verbaut ist, werden wir um über 4000 Wohnungen mehr haben als noch 2015. Dieser forcierte Wohnbau setzt die Bevölkerung enorm unter Druck, in punkto Grün- und Freiräume, in punkto Verkehr, in punkto fehlende Kinderbetreuungsplätze.

Unsere Vision, ist ein Stadtgarten mitten in der Stadt

Wir  wollen das Krankhausareal nach dem Neubau des Spitals und dessen  Absiedelung den Wiener NeustädterInnen als neuen Stadt-Garten zur Verfügung stellen. Es ist eine einmalige Chance den Kern der Stadt neu zu gestalten, der Bevölkerung die verbauten Grün- und Freiflächen zurückzugeben, der Stadt eine Naherholung in vielfältigster Art zu gönnen. Ob als Kühlfläche und Wasserspeicher gegen den Klimawandel, zum Spielen, Grillen, Chillen, zum Gärtnern, für Kunst und Kultur, für Läufer, Walker, für Ruhe suchende oder Sonnenanbeter, für alle Bedürfnisse soll im Stadtgarten Platz sein. Der Stadtgarten kann klug gestaltet die Innenstadt beleben. www.stadtgarten-neustadt.at

Unser Vorhaben - Ausbauen der Bürgerbeteiligung

Ein weiteres Vorhaben ist eine forcierte Bürgerbeteiligung zur Umsetzung von städtischen Entscheidungen und Projekten, damit Stadtentwicklung nicht gegen die Bedürfnisse der Bevölkerung läuft. Denn wir alle sind Wiener Neustadt. Den Charakter der Stadt leben unzählige Vereine, KünstlerInnen und Bürgerinitiativen in den Stadtvierteln.  Es heißt nun, das vorhandene Potential in der Stadt zu fördern und den Schatz des Ideenreichtums der Bürgerinnen und Bürger unserer Heimatstadt zu heben. Z. B. mit

  • Regelmäßig angekündigten Grätzelspaziergängen der zuständigen StadträtInnen mit Vertretern der Verwaltung und den BewohnerInnen, oder
  • Einberufung jährlicher Grätzel- bzw. Stadtviertelbeiräte für Problemlösung und Entwicklungsplanung.