Sta. Christiana Wiener Neustadt . Schulen zum Leben: Der Campus der Sta Christiana Wiener Neustadt vereint insgesamt drei Schulen: Volksschule, Mittelschule und Polytechnikum.

Erstellt am 19. Oktober 2020 (12:17)

In Wiener Neustadt mitten in einem großen Schulgarten drücken rund 600 Kinder vom Taferlklassler bis zum Jugendlichen auf Lehrstellensuche die Schulbank. In Verbindung mit dem angeschlossenen Tagesinternat wird hier „Rundumbetreuung“ von 06:30 bis 18:00 angeboten. Das Motto „Schulen zum Leben“ ist nicht nur Teil des Schullogos, sondern gelebte Praxis - kurzum eine Schule mit Wohlfühlcharakter, wo man gerade in diesen schwierigen Zeiten merkt, dass das Herz am rechten Fleck sitzt.

*In der Volksschule wird neben nötigem Grundwissen auch Selbstständigkeit und Herzensbildung entsprechend einer Katholischen Privatschule vermittelt. Dialogisches Lernen, freie Lernphasen und Forscherwerkstätten bereichern das Angebot.

*Die Mittelschule bietet breit gefächerte Möglichkeiten. Sowohl Kinder, die eine längerfristige Ausbildungsform anstreben und weiterführende Schulen besuchen wollen, als auch Schülerinnen und Schüler, die mehr Unterstützung beim Lernen benötigen, werden hier von besonders engagierten Pädagoginnen und Pädagogen betreut. Die Hauptfächer werden im Zweilehrersystem unterrichtet, die Schülerinnen und Schüler in die zwei Leistungsniveaus („Standard“ und „Standard AHS“) eingestuft und entsprechend gefördert, die familiäre Atmosphäre rundet das Angebot ab. Kindern die bereit sind etwas zu leisten und sich an Vereinbarungen halten wollen und können, stehen nach Ihrer Schulzeit in der Mittelschule Sta. Christiana Wiener Neustadt viele Wege offen.

* Die angeschlossenen Polytechnischen Schule, die einzige private PTS Niederösterreichs, mit autonomen Fachbereichen in Technik und Dienstleistung bietet jungen Menschen gleich mehrere Möglichkeiten am Ende ihrer Pflichtschulzeit. Zum einen bietet ein Orientierungsjahr für alle Unschlüssigen oder die Möglichkeit, den nicht ausreichenden Schulerfolg der achten Schulstufe zu verbessern und anschließend eine weiterführende Schule zu besuchen. Wer eine solche begonnen hat, diese aber im ersten Jahr nicht positiv abschließen konnte, kann hier in einem freiwilligen 10. Schuljahr zu einem ordentlichen Abschluss zu kommen. Der überwiegende Teil der PTS - Schülerinnen und - Schüler strebt meist einen Lehrberuf an. Zusätzlich zur schulischen Ausbildung findet man hier einen sehr hohen Praxisanteil direkt in den entsprechenden Berufen. Durch gute Verbindungen zu Firmen und Ausbildungsbetrieben stehen hier die Chancen gut, anschließend im gewünschten Lehrberuf zu landen. Die diesbezügliche Erfolgsquote liegt immer nah bei 100%. Aufnahmebedingung in der privaten PTS Sta. Christiana sind eine positiv abgeschlossene 8. Schulstufe (ASO, NMS, AHS) sowie ein persönliches Aufnahmegespräch in der Direktion.

www.stachristiana.at

Werbung