Schiele Museum widmet sich prägendem Umfeld des Malers. Das Egon Schiele Museum in Tulln widmet sich ab 27. März dem prägenden Umfeld des Malers. Unter dem Motto "Familie, Freunde, Wegbegleiter" werden in sechs Etappen mit audiovisuellen Medien unter anderem die "Eltern, Schwestern und Frauen Egon Schieles" vorgestellt, kündigte das Haus am Dienstag an.

Von APA / NÖN.at. Erstellt am 12. Januar 2021 (09:17)
Egon Schiele auf einem Selbstporträt
Leopold Museum

Auch die Rolle von Schulkameraden, Lehrern und frühen Förderern sowie des väterlichen Freundes Gustav Klimt soll in der "Schatzkammer" beleuchtet werden.

"Ludwig Karl Strauch hat in Klosterneuburg als Lehrer sein (Schieles, Anm.) Talent entdeckt", erklärte Kurator Christian Bauer. Neben den Geschichten und Biografien der Vertrauten des Künstlers und Originalaufnahmen seiner Schwestern Melanie und Gerti sowie seiner Schwägerin Adele Harms werden auch ein Dutzend Originalwerke aus der frühen Schaffensperiode präsentiert. Ferienprogramme, Diskussionsveranstaltungen, geführte Rundgänge und offene Ateliers runden die Ausstellung ab.

"Familie, Freunde, Wegbegleiter"
27. März bis 7. November, Egon Schiele Museum Tulln
Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag und Feiertage 10.00 - 17.00 Uhr. https://www.schielemuseum.at/