Vandalen schlugen in Königstetten zu. Unbekannte Täter stahlen Essen und Getränke und verwüsteten den Ort an mehreren Stellen.

Von Monika Gutscher. Erstellt am 05. Juni 2019 (05:44)
privat
Am Skaterplatz vor der Volksschule wurden die zerbrochenen Gläser und Flaschen eingesammelt.

Der Obmann des Verschönerungsvereines Fred Hörmanstorfer ist entsetzt: „Es ist einfach unglaublich, dass es Menschen gibt, die in der Nacht durch Königstetten ziehen und Blumenräder bei der Weinpresse und den Blumenturm am Hauptplatz schon mehrmals zerstört haben. Auch das Sommerfest der Kinderfreunde wurde von Vandalen heimgesucht: Kühlschränke geplündert, Essen ganz einfach auf den Skaterplatz vor der Volksschule verteilt — eine ungehörige Aktion!“ Die Tat muss zwischen 2 und 9 Uhr in der Nacht von Freitag, 31. Mai, auf Samstag, 1. Juni, passiert sein.

Fast schon resignierend meint Hörmanstorfer: „Übrig bleiben Königstetter, die mit Herz und Verstand ihre Freizeit opfern und dem irgendwie hilflos zusehen müssen.“

So hofft er nun, dass aus der Bevölkerung Hinweise kommen, und die Personen ausgeforscht werden.

NOEN
Auch das Blumenrad bei der Weinpresse wurde von den Vandalen heimgesucht.

Auch Bundesrätin Doris Hahn zeigte sich über diese Tat stinksauer und postete auf Facebook Fotos während der Aufräum-Aktion: „Das ist jetzt nur mehr ein kleiner Bruchteil davon, was uns heute Nacht gestohlen und mutwillig zerstört wurde. Da wurde auf unserem Festgelände eine Verwüstung hergestellt — einfach unfassbar. Und wenn es ,nur‘ eine ,bsoffene Gschicht‘ war … zum Kotzen.“

Die Kinderfreunde haben auch die Polizei eingeschalten und Anzeige gegen Unbekannt erstattet.

Aufgrund des Diebstahls und der Sachbeschädigung empfehlen die Mitarbeiter der Polizeiinspektion Königstetten, dass in Zukunft auch die Kühlschränke versperrt sein sollten, wenn sie unbeobachtet sind, denn „die Verrückten werden immer mehr“.

Hörmannstorfer appelliert an alle Bürger: „Seien wir alle auf der Hut, dass solche Vorkommnisse nicht wieder passieren.“