Crash: Verletzter gerettet, dann begann Pkw zu brennen. Am späten Mittwochnachmittag kam es auf der Bundesstraße 1 bei Diendorf (Gemeinde Würmla im Bezirk Tulln) in Richtung Grunddorf zu einem folgenschweren Unfall.

Von Redaktion noen.at. Erstellt am 04. Juli 2019 (09:31)

Ein Mann kam mit seinem Auto mit Tullner Kennzeichen von der Fahrbahn ab und der Pkw landete nach einem Überschlag am Dach. Ein nachfolgender Lenker konnte dem Autofahrer aus dem Fahrzeug helfen. Als dieser gerettet war, begann das Fahrzeug zu brennen - beim Eintreffen der Feuerwehr stand das Unfallwrack in Vollbrand. Dieser konnte aber rasch gelöscht werden. Der Lenker wurde währenddessen vom Roten Kreuz erstversorgt und dann in das Spital gebracht.

Nach der Unfallaufnahme durch die Polizei wurde das ausgebrannte Wrack von der Feuerwehr geborgen und an sicherer Stelle abgestellt. Die Unfallstelle wurde von den Wrackteilen geräumt. Während der Arbeiten war die B1 über eine Stunde gesperrt. Die Polizei richtete eine örtliche Umleitung ein.

Im Einsatz standen:

  •         FF Saladorf
  •         FF Würmla
  •         FF Atzenbrugg
  •         FF Landmannersdorf
  •         FF Perschling
  •         Polizei Atzenbrugg
  •         Rotes Kreuz