Bewaffneter Überfall auf Tankstelle. Bei einem abendlichen Überfall auf eine Tankstelle in Streithofen hat ein bewaffneter und maskierter Täter am Mittwoch Beute in unbekannter Höhe gemacht.

Von Doris Firmkranz. Erstellt am 13. März 2014 (11:10)
Von Doris Firmkranz

Donnerstag gegen 21.30 Uhr versperrt der Tankwart die Tür der MOL-Tankstelle und will Feierabend machen. Doch draußen wartet schon ein Unbekannter, bedroht ihn mit einer Faustfeuerwaffe und drängt ihn wieder ins Innere der Tankstelle.

Dort zwingt der Vermummte den 40-jährigen Angestellten, den Safe zu öffnen. Die gesamte Tageslosung in noch unbekannter Höhe fällt in die Hände des Räubers, anschließend ergreift er die Flucht.

Niemand verletzt – Ermittlungen laufen auf Hochtouren

Verletzt wurde bei dem Raubüberfall niemand, die Ermittlungen durch die Exekutive laufen seit dem Vorfall auf Hochtouren.

Eine Beschreibung des Täters liegt vor. Demnach handelt es sich um einen zwischen 20 und 30 Jahre alten Mann, der etwa 170 cm groß ist. Er war grau bekleidet und trug eine hellblaue Sturmhaube. Er sprach einheimischen Dialekt.