Allerheiligen und Allerseelen: Brauch noch aktuell. Für viele Menschen aus dem Bezirk Tulln ist der Besuch am Friedhof und das Gedenken an die Verstorbenen ein wichtiges Ritual.

Von Helga Urbanitsch. Erstellt am 28. Oktober 2020 (04:00)
Viel bewusster zelebrieren manche den Tod ihrer lieben Angehörigen in Corona-Zeiten, meint Betattungsunternehmer Günter Schönbichler aus Hainfeld. 
Gleiss

Nach dem Hochfest Allerheiligen ist Allerseelen in der Katholischen Kirche der eigentliche Gedenktag an die Verstorbenen. Dieser Brauch wird auch noch immer gerne bei einem Besuch am Friedhof praktiziert.

Coronabedingt wird dieses Jahr die gemeinsame Andacht auf den Friedhöfen entfallen. „Die Gräber werden aber am Allerheiligentag auf jeden Fall gesegnet werden“, verspricht Pfarrer Christoph Kowalski aus der Pfarre Tulln St. Stephan und fügt hinzu: „Dabei beten wir für unsere Verstorbenen in der Hoffnung auf die Auferstehung.“

„Der Trend geht eindeutig in Richtung Kremationen. Auch Donau- und Waldbestattungen sind immer mehr im Kommen." Hermann Geiger, Bestatter

Dass sich die Begräbniskultur in den letzten Jahren stark verändert und dem Zeitgeist angepasst hat, weiß Bestatter Hermann Geiger aus Sieghartskirchen.

So geht der Trend „eindeutig in Richtung Kremationen, die Urnen werden oft auch zu Hause aufbewahrt.“ Ebenso sind Donau- und Waldbestattungen immer mehr im Kommen.

„Die Gräberkultur wird immer weniger, viele Gräber sind ungepflegt“, so Geiger. Denn die Grabpflege liegt in den meisten Fällen „in den Händen der älteren Generation.“

Was Hermann Geiger in Zeiten von Corona bedenklich stimmt, ist die Ausnahmeregelung für die Besucherzahlen der Trauergäste bei Begräbnissen: „Bin da sehr skeptisch, es wird kein Abstand gehalten und es werden keine Masken getragen, mittlerweile nehmen die Leute das alles viel zu locker.“ Die Einbahnregelung hat sich aber bei den Begräbnissen in jedem Fall gut bewährt.

Allerseelen ist oft mit vielen Bräuchen verbunden. In der Theologie erbittet man durch Gebet, Fasten und Almosen den Ablass für die Verstorbenen. Das Totengedenken wird übrigens auch in zahlreichen anderen Konfessionen und Ländern begangen und unterschiedlich gefeiert.

Umfrage beendet

  • Gehört für euch ein Friedhofsbesuch zu Allerheiligen und Allerseelen dazu?