Fahrzeugbrand: Lkw geriet in Stromleitung

Erstellt am 22. Juli 2022 | 12:55
Lesezeit: 2 Min
Zur Mittagszeit geriet am Freitag ein LKW in eine Hochspannungsleitung bei Asparn im Bezirk Tulln.
Werbung

Auf einem Feld im Raum Tulln ist am Freitagvormittag ein Lkw mit Kippmulde beim Abladen von Erde in eine Hochspannungsleitung geraten. Nach Angaben der Freiwilligen Feuerwehr Tulln-Stadt fing das Kfz sofort Feuer. Der Lenker rettete sich aus dem Fahrerhaus und brachte sich in Sicherheit.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand der Lkw bereits in Vollbrand. Eine Rauchsäule war kilometerweit zu sehen. Bis die Hochspannungsleitung stromfrei gemacht wurde, mussten die Helfer den Kipplaster kontrolliert abbrennen lassen. Die Umgebung wurde währenddessen geschützt, wurde betont.

Werbung