Erstellt am 17. November 2014, 12:40

ÖBB-Zug rammte Traktor. Bei Neuaigen kam es Montag-Vormittag zu einem spektakulären Verkehrsunfall zwischen einem Traktor mit Rübenanhänger und einem ÖBB- Personenzug.

 |  NOEN, BFKDO Tulln/ Pressedienst
Auf einem Bahnübergang in der Tullner Katastralgemeinde Trübensee ist Montagvormittag ein Traktor von einem Zug gerammt worden. Bei dem Unfall wurde laut Feuerwehrangaben niemand verletzt. Der Motor der Zugmaschine war abgestorben und hatte sich nicht mehr starten lassen, hieß es weiter.

Als sich die Schranken auf dem Bahnübergang der L45 schlossen, versuchte der 66-jährige Traktorlenker noch, den Lokführer eines aus Tulln herannahendem Personenzuges zu warnen. Ein Zusammenstoß war trotz Schnellbremsung jedoch nicht zu verhindern. Die 100 Passagiere blieben ebenso wie der 66-Jährige und der Lokführer unverletzt.

Am Traktor entstand Totalschaden, an der Taurus-Lok ein erheblicher Frontschaden. Das neben der Bahnstrecke stehende Häuschen mit der Technik der Signal- und Schrankenanlage wurde zerstört.

Die zwei Feuerwehren (FF Neuaigen und Tulln Stadt) standen mit vier Einsatzfahrzeugen und 21 Mann im Einsatz.