Tulln

Erstellt am 13. Januar 2017, 08:16

Brand-Alarm im Tullner BH-Gebäude!. In der Nacht auf Freitag wurde die Tullner Stadtfeuerwehr gegen 1 Uhr ins Amtsgebäude der Bezirkshauptmannschaft gerufen - ein Brandmelder hatte angeschlagen.

Da die Florianis nach ihrem Eintreffen unmittelbar vor dem Technikraum im Untergeschoß bereits Brandgeruch wahrnahmen, erhöhte man die Brand-Warnstufe. Somit rückte ein weiteres FF-Fahrzeug nach.

Nachdem man den Gashaupthahn abgesperrt und den Hauptschalter im Zugangsbereich zur Heizungsanlage abgeschaltet hatte, übernahm ein Atemschutztrupp die weitere Erkundung und ging mit einer Löschleitung vor.

Aus noch ungeklärter Ursache war ein Gasheizkessel überhitzt. Nach dem Öffnen des Gehäuses konnte das Heizgerät (dessen Isolierung bereits teilweise geschmolzen war) rasch wieder abgekühlt und mit einer Wärmebildkamera kontrolliert werden. Abschließend erfolgte noch eine Belüftung. Durch die frühe Erkennung konnte ein größerer Brandschaden verhindert werden.

Eingesetzt waren:
FF Tulln-Stadt mit drei Fahrzeugen und 16 Mitgliedern
Rotes Kreuz Tulln mit einem Rettungstransportwagen
Polizei Tulln mit einem Fahrzeug