Neue Termine im Danubium Tulln. Publikum ist verunsichert. Veranstaltungen müssen zum Teil auf 2021 verschoben werden. Vieles findet trotzdem statt.

Von Thomas Peischl. Erstellt am 14. Oktober 2020 (03:33)
Danubium Tulln

Veranstaltungen im Danubium wurden und werden „coronafit“ gestaltet. Trotzdem hinterlässt das Virus auch hier seine Spuren im Kalender. „Da kommen leider einige Dinge zusammen. Einerseits spielen sicher die steigenden Infektionszahlen eine Rolle, andererseits grassieren wilde Theorien, was die Bekämpfung oder die Eben-auch-nicht-Bekämpfung von Covid-19 betreffen“, erläutert TullnKultur-Manager Erich Schindlecker. Kurz: Das Publikum ist verunsichert, was in mehreren Fällen zu stagnierenden Ticket-Verkaufszahlen geführt habe.

„Unter einer gewissen Zuschauerzahlen-Grenze können wir nicht spielen. Also mussten wir in diesen Fällen die Reißleine ziehen und die Events auf hoffentlich bessere Zeiten verschieben“, sagt Schindlecker.  „Ende dieses Jahres werden wir nur rund 30 Veranstaltungen und nicht 47 gehabt haben“, prognostiziert der Kulturmanager vorsichtig.

Er betont nochmals: „Wir tun alles dafür, dass sich die Leute im Danubium wohl und sicher fühlen. Es gibt Platz genug, um Abstand zu halten. Wir freuen uns auch weiterhin auf regen Zuspruch und laden alle gerne ein, unsere Veranstaltungen zu besuchen!“