Schüler im Gespräch mit Armin Wolf. Schüler der HAK/HAS Tulln trafen auf bekanntesten ORF-Journalisten.

Erstellt am 31. Januar 2018 (05:20)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Direktor Peter Eisenschenk, Schulsprecherstellvertreterin Petra Wisberger und Schulsprecherin Hana Pervan (r.) dankten Armin Wolf für sein unterhaltsames Referat und die Einblicke in das Leben eines der erfolgreichsten Journalisten des Landes.
NOEN, HAK Tulln

Normalerweise will er Näheres wissen – und das nicht immer zur ungetrübten Freude seiner Gesprächspartner, die er mit einem konsequenten „Sie haben meine Frage nicht beantwortet“ ungern ohne konkrete Antworten davonkommen lässt. Dieses Mal gab Armin Wolf, stellvertretender Chefredakteur der ORF-TV-Information und seit über 15 Jahren Moderator der „Zeit im Bild 2“, selbst Auskunft über sein Leben, seine Karriere und seine Sicht auf Aufgaben und Verantwortung des Journalismus.

Auf Einladung der HAK/HAS Tulln referierte Wolf im Danubium vor Schülern der 3. bis 5. Jahrgänge der Handelsakademie und der 3. Klasse der Handelsschule. Er schilderte seinen beruflichen Weg, der ihn von der Handelsakademie in Innsbruck, wo er bei der Schülerzeitung erste journalistische Gehversuche unternahm, bis ins ZIB2-Studio führte. Außerdem ging Armin Wolf auf die Frage ein, wie sich das Medienverhalten verändert hat und welche Konsequenzen sich daraus für die professionellen Medien ergeben.

In der Diskussion hatten die Schüler die Gelegenheit, mit einem der bekanntesten Journalisten des Landes ausführlich ins Gespräch zu kommen und die Rolle der Medien als „vierte Macht“ im Staat zu erörtern.

Rüstzeug für starke Persönlichkeiten

„Veranstaltungen wie diese“, so Direktor Peter Eisenschenk, „sind wichtig und wertvoll für unsere Schüler, denen wir neben dem fachlichen Rüstzeug für das Berufsleben auch das Know-how mitgeben möchten, sich zu kritischen und verantwortungsbewussten Persönlichkeiten zu entwickeln. Ein kompetenter Umgang mit den Medien und der veröffentlichten Meinung ist ein wesentlicher Teil davon.“

Die Kombination aus kaufmännischer Ausbildung, Allgemeinbildung und Persönlichkeitsbildung, die bunten und vielfältigen Angebote, die die HAK/HAS Tulln bietet, spiegeln sich auch in deren Motto wider: „Eine Schule, alle Möglichkeiten.“ Anmeldungen für das Schuljahr 2018/19 werden ab sofort im Sekretariat der Schule (auch in den Semesterferien!) entgegen genommen.