Fulminanter Abschluss für die Konzertsaison. Das traditionelle Mega-Feuerwerk lockte tausende Besucher auf die Donaulände.

Von Helga Urbanitsch. Erstellt am 04. September 2019 (19:31)
Urbanitsch
Bürgermeister Peter Eisenschenk und Erich Schindlecker sowie die Gruppe „Solomons“, mit den Leadsängern Kathi Kallauch und Hari Baumgartner auf der Donaubühne.

„Ich ziehe meinen schönsten Hut vor euch“, begrüßte Donaubühnenmanager Erich Schindlecker tausende Gäste an der Donaulände, an dem (ausnahmsweise wirklich einmal) lauen Sommerabend.

Bürgermeister Peter Eisenschenk hieß die Besucher, „die extra nach Tulln zu diesem Event gekommen sind“ besonders willkommen. „Gestalten wir die Stadt des Miteinanders und gehen wir auf einander zu“, so der Bürgermeister.

Den Auftakt des Abends machte die rockende Live-band „Meatballs“, die Songs von den Stones, STS und Elvis aufleben ließen.

Nach den „Missis Sippi“ eroberten die Solomons im Sturm alle Besucher-Herzen. Das fulminante Feuerwerk als krönender Abschluss übertraf alle Erwartungen. Tausende Menschen versammelten sich an der Donaulände und beklatschten lautstark das pyrotechnische Spektakel.