Einsatzreiches Wochenende für die FF Grafenwörth

Erstellt am 04. Juli 2022 | 13:28
Lesezeit: 2 Min
Ein schwerer Verkehrsunfall und zwei Fehlalarme hielten die Feuerwehrkameraden auf Trab.
Werbung

"Unfall mit mehreren verletzten Personen an der Kreuzung L45/L113", lautete die Alarmmeldung für die Feuerwehr Grafenwörth am Samstagnachmittag. Wenige Minuten später waren die Einsatzkräfte von Rettung, Polizei und Feuerwehr vor Ort.

Die Feuerwehr Grafenwörth sicherte die Unfallstelle ab und unterstützte den Rettungsdienst bei der Versorgung der Verletzten. Eine schwerverletzte Person wurde per Notarzthubschrauber Christophorus 2 ins Krankenhaus geflogen.

Nach Unfallaufnahme durch die Polizei entfernte die Feuerwehr per Seilwinde des Rüstlöschfahrzeuges und Kran des Wechselladefahrzeuges die Fahrzeugwracks und stellte diese gesichert ab. Anschließend wurde die Unfallstelle gereinigt und ausgetretene Betriebsmittel gebunden.

Am Sonntag wurde die Feuerwehr Grafenwörth zur Mittagszeit gleich zwei Mal zu Auslösungen automatischer Brandmeldeanlagen alarmiert. Beide Male hielt eine Mannschaft mit dem Rüstlöschfahrzeug Nachschau, konnte jedoch kein Brandereignis erkennen.

Werbung