Tullner Rosenarcade bilanziert und erweitert Mix

Erstellt am 22. Januar 2022 | 06:09
Lesezeit: 3 Min
440_0008_8269702_tul03_13_tu_rosenarcade_center_manageri.jpg
Centermanagerin Katharina Gfrerer zeigt sich zufrieden mit dem Wirtschaftsjahr 2021: „Die Frequenz ist zwar leicht gesunken, aber das Umsatzergebnis ist gegenüber dem ersten Corona-Jahr 2020 sogar etwas bessser.“
Foto: Doris Schwarz-König
Centermanagerin Katharina Gfrerer sagt „Danke Tulln!“ und kündigt Rückkehr von Esprit Mode im Frühjahr 2022 an.
Werbung

2021 war kein einfaches Wirtschaftsjahr, das gilt auch für die Rosenarcade. Centermanagerin Katharina Gfrerer zeigt sich dennoch zufrieden.

„Meine Jahresbilanz in zwei Worten ist: ,Danke Tulln‘. Danke an alle Tullnerinnen und Tullner und die Bevölkerung aus dem Umland, dass sie dem regionalen Handel trotz widrigster Umstände durch die Pandemie treu geblieben sind“, sagt Gfrerer, „sie haben uns so – trotz Lockdowns – ein gutes Ergebnis ermöglicht. Die Frequenz ist zwar leicht gesunken, aber das Umsatzergebnis ist gegenüber dem ersten Corona-Jahr 2020 sogar etwas besser.“

Keine Klagen über Weihnachten & das Folgegeschäft

Ihr Dank gelte aber auch ihrem Team und allen Mitarbeitenden in den Shops: „Sie haben ihren wichtigen Beitrag dazu geleistet, dass wir trotz aller Einschränkungen ein sicheres und angenehmes Einkaufserlebnis bieten konnten.“

Auch was Weihnachten und das Folgegeschäft in den ersten Wochen 2022 angeht, will Gfrerer keineswegs klagen: „Natürlich sind wir von einem Ergebnis entfernt, wie wir es in einem ,normalen‘ Jahr ohne Pandemie bilanzieren könnten.“ Aber es sei nach dem Lockdown kurz vor Weihnachten noch den Umständen entsprechend gut gelaufen und das neue Jahr entwickle sich bisher sehr gut.

„Am wichtigsten ist uns weiterhin die Gesundheit der Besucherinnen und Besucher und der Mitarbeitenden im Center“, betont die Managerin, „wir tun alles in unserer Macht, um die Rosenarcade weiterhin zu einem sehr sicheren Ort zum Einkaufen zu machen.“

440_0008_8269701_tul03_13_tu_rosenarcade_attimo_espresso.jpg
Die neuen Betreiber der Attimo Espresso Lounge Harald Marker und Ulli Neuhauser starten in ein neues Gastronomiejahr 2022.
Foto: Rosenarcade

Neben der Sicherheit steht die weitere Optimierung des Shop-Mix im Vordergrund. Bereits im Oktober haben Harald Marker und Uli Neuhauser aus Tulbing die Attimo Espresso Lounge im zweiten Obergeschoss mit einer Sonnenterrasse über den Dächern Tullns neu übernommen.

S‘Oliver setzt gerade ein neues Shop-Konzept im Center um. Mode-Interessierte dürfen sich weiters über eine Rückkehr der Marke Esprit freuen. Auf 240 Quadratmetern Verkaufsfläche im ersten Obergeschoß wird ab März Mode für die ganze Familie angeboten.

Werbung