Fliegerbombe beim Kraftwerk Dürnrohr entdeckt. Wo früher Tonnen an Kohle lagerten, laufen nun die Vorbereitungsarbeiten für eine der größten Photovoltaik-Anlagen Österreichs. EVN-Mitarbeiter Josef Mandl staunte nicht schlecht, als er beim Begradigen des Bodens mit seinem Bagger eine alte Flieger-Bombe entdeckte.

Von Redaktion noen.at. Erstellt am 16. Januar 2020 (08:50)

„Auf den ersten Blick dachte ich an einen Stein und wollte schon mit meiner Schaufel loslegen. Glücklicherweise tat ich das nicht. Später habe ich erfahren, dass beide Zünder noch scharf waren“, dankt der EVN-Techniker seinem Schutzengel.

Die Experten des Entminungsdienstes entschärften die Bombe ordnungsgemäß.

Das Industriegebiet rund um die Orte Moosbierbaum und Dürnrohr war in Kriegszeiten das Ziel zahlreicher Bombenangriffe.