Neue Wege zum Fest im Bezirk Tulln. Wie Pfarren die Vorbereitung auf diese Sakramente gestalten, wenn Gruppentreffen schwer möglich sind.

Von Christa Wallak, Helga Urbanitsch und Günter Rapp. Erstellt am 05. Mai 2021 (04:00)
Im Pfarrverband Sieghartskirchen erleben Kinder Kirche und Liturgie kindgerecht im Rahmen des Weggottesdienstes.
privat, privat

Im Pfarrverband Sieghartskirchen, Ried, Judenau, Freundorf werden 30 Kinder in mehreren Gruppen mit dem Thema Erstkommunion vertraut gemacht. „Wir bereiten in Form von Weggottesdiensten mit vier unterschiedlichen Themen die Kinder auf das große Fest vor“, erklärt Pastoralassistentin Gerti Proßegger. Außer den gemeinsamen Gottesdiensten mit den Familien gibt es auch Gebetspatenschaften. Am Programm stehen zusätzlich Sozialaktionen, wie das Malen von Muttertagsbilder für Senioren.

Die Erstkommunionsfeier von 2020 wird am 13. Mai nachgeholt, die Kinder des heurigen Jahrganges feiern am 13. Juni in Sieghartskirchen, am 20. Juni in Judenau und am 27. Juni in Freundorf .

In den Pfarren Fels am Wagram und Gösing werden sowohl die Erstkommunion als auch die Firmung am 20. Juni in der Pfarrkirche Fels stattfinden, um 10 Uhr die Erstkommunion, um 15 Uhr die Firmung.

Verschoben werden musste auch die Erstkommunion in der Pfarre Grafenwörth (27. Juni) und Feuersbrunn (3. Juli). Die Termine für die Pfarrfirmungen in diesen beiden Pfarren stehen bereits fest: in Grafenwörth am 3. Juni und in Feuersbrunn erst am 28. August.

„Die Vorbereitung auf die Erstkommunion sollte primär in den Familien stattfinden"

Persönlich getroffen haben sich die Erstkommunionkinder aus der Pfarre Großriedenthal bisher nicht. Als Vorbereitung auf das Fest am 20. Juni gibt es „Hausaufgaben“ für die Kinder. „Die Vorbereitung auf die Erstkommunion sollte primär in den Familien stattfinden, die Treffen in den Pfarren dienen nur zur Unterstützung“, so Pastoralassistent Martin Wieser.

Firmvorbereitungen kann es in der Pfarre Kirchberg erst ab dieser Woche geben. Corona-bedingt waren bisher keine Treffen der Kinder möglich. „Wir planen die Erstkommunion in der Pfarrkirche Altenwörth am 6. Juni, in Kirchberg am 13. Juni“, so Pfarrsekretärin Regina Hausdorf.

Die Erstkommunion in Absdorf wurde bereits von 13. Mai auf 29. August verschoben.

Katharina Ribisch gibt als Verantwortliche für die Erstkommunionvorbereitung den Kindern und ihren Familien kurze Impulse im Einzelgespräch und Unterlagen zum Weiterarbeiten für Zuhause in der Familie.

Die Firmlinge haben sich nach Anleitung des Firmteams mit aktuellen Themen und biblischen Persönlichkeiten auseinandergesetzt. Sie beteiligten sich an der „Nacht der 1000 Lichter“ und waren als Sternsinger unterwegs. In der Fastenzeit gestalten sie einen jugendgemäßen Kreuzweg. Die Firmung ist für 13. Juni angesetzt. Mit dem Firmspender, Subregens Markus Muth, wurde mit 5. September auch ein Termin gefunden.

Umfrage beendet

  • Erstkommunion und Firmung: Feiern trotz strenger Covid-Auflagen?