Bezirk Tulln: Holzbläser sind im Vormarsch. Querflöten, Oboe, Klarinetten, Fagott, Saxophon und ihre Geschwister werden vorgestellt.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 23. Juni 2020 (03:30)
Fagottlehrerin der MS Tulln Boriana Bukareva mit Schülerin Caroline Stach.
MS Tulln

Auch von der Gruppe der Holzblasinstrumente geht eine große Faszination aus.

Die Querflöte: Früher waren Querflöten aus Holz, heute werden sie aus Metall hergestellt. In der Musik wird die Flöte vielseitig eingesetzt. Man kann ganz alleine spielen, mit anderen Flöten zusammen oder im Orchester. Im Blasorchester, in der Kammermusik, Popular- und Filmmusik, aber auch im Jazz und Rock wird die Querflöte gerne eingesetzt. Die Querflöte hat mehrere Geschwister: Piccoloflöte, die Altflöte, die Bassflöte und auch die Subbassflöte. Das beste Einstiegsalter liegt bei sechs bis sieben Jahren.

Die Oboe: Aufgrund der speziellen Bauweise des Mundstückes zählt sie zu den Doppelrohrblattinstrumenten. Oboe kann man solo spielen, mit Begleitung, zum Beispiel mit Klavier oder in der Kammermusik, in speziellen Doppelrohrensembles, in gemischten Besetzungen und auch im Orchester und in der Blasmusik.

Es gibt auch bei den Oboen eine ganze Familie. Neben der Oboe die Oboe d’Amore und das Englisch Horn - ab sechs oder sieben Jahren zu erlernen.

Die Klarinette: Bei diesem Instrument werden die Töne mit einem einfachen Rohrblatt, welches auf das Mundstück gespannt und durch die Luft in Schwingung versetzt wird, produziert. Die Klarinette ist sehr vielseitig und wird sowohl als Solo- aber auch als Orchesterinstrument eingesetzt. Sie ist in der klassischen Kammermusik, aber auch im Jazz, im Klezmer und in der Volksmusik zu finden.

Zur Klarinettenfamilie gehören die ganz tiefe Kontrabassklarinette, die Bassklarinette, das Bassetthorn aber auch die hohe Es-Klarinette, die ganz klein ist. Einstiegsalter: sieben Jahre.

Das Fagott: Das Fagott hat zwei Geschwister - Kontrafagott und Fagottino. Auf dem Fagottino können die Schüler Kinder- oder Volkslieder spielen und der Lehrer begleitet sie dabei auf dem großen Fagott. Das Fagottino ist geeignet für Kinder ab sechs oder sieben Jahren.

Das Saxophon: Das Instrument ist sehr vielseitig und kommt in den unterschiedlichsten Stilrichtungen und Besetzungen vor. Sopran-, Alt- und Tenor- und Baritonsaxophon. Einstiegsalter: acht Jahre.