Andi Leitner präsentiert seine Doku über Schottland. Andi Leitners jüngstes „Kind“ wird am Sonntag, 22. März um 16.05 auf ORF 2 erstausgestrahlt: „Reisezeit Schottland“.

Von Günter Rapp. Erstellt am 21. März 2020 (14:45)
Andi Leitnerund Kollegin Lisi Blüml von der Moviementum Filmproduktion KG waren für ihre Highland-Produktion in Schottland unterwegs.
Moviementum Filmproduktion KG

Eine neue TV-Dokumentation hat der Feuersbrunner Filmemacher und Regisseur Andi Leitner (Moviementum Filmproduktion KG) für den ORF und für 3SAT soeben produziert.

„Durch die Highlands zu den Inseln“ befasst sich mit Wind, Wasser und eiszeitlichen Gletschern, die die atemberaubende Landschaft der schottischen Highlands geformt haben. Hier beginnt die filmische Reise, die Andi Leitner und seine Kollegin Lisi Blüml in beeindruckenden Bildern festgehalten haben.

Von Inverness folgen sie einem der faszinierendsten Innland-Wasserwege Europas: dem Kaledonischen Kanal. Vom Glenfinnan Monument am Loch Shiel ist es nur ein kurzer Fußmarsch zum beeindruckenden Eisenbahn-Viadukt. Die Harry-Potter-Filme, in denen der Hogwarts-Express hier entlangdampft, machten das Bauwerk in aller Welt bekannt.

Für die beiden Schottland-Fans darf auch ein Abstecher auf die Inseln Harris und Lewis, die zu den Äußeren Hebriden gehören, nicht fehlen. Diese rauen Inseln im Atlantik haben ihren besonderen Reiz: Weiße Strände, felsige Klippen, Bergketten und hunderte von Seen prägen das Landschaftsbild.

Harris, das sich mittlerweile nicht nur durch hebridische Küche mit regionalen Produkten auszeichnet, ist weltweit für den Harris Tweed bekannt, der gerade eine Renaissance erlebt.

Erstausstrahlung ist am 22. März um 16.05 auf ORF 2: „Reisezeit Schottland – Durch die Highlands zu den Inseln“.