Feuerwehr-Großaufgebot stand bei Brand im Einsatz. Elf Feuerwehren mit 170 Mann sind am Sonntagabend zur Bekämpfung eines Holzhallenbrandes im Bezirk Tulln ausgerückt. Die Schadensumme wird mit 300.000 Euro beziffert.

Erstellt am 14. März 2011 (10:32)
NOEN, Erich Marschik
NOEN, Erich Marschik
x
In Plankenberg standen eine Sägewerk-Lagerhalle und ein leerstehendes Wohnhaus in Flammen. Das Feuer brach kurz nach 18.00 Uhr in der Halle aus und griff auf das angebaute, jedoch unbewohntes Haus über, berichtete die Sicherheitsdirektion in einer Aussendung. Die Halle brannte nieder, der Dachstuhl des Hauses wurde teilweise vernichtet. Aus zwei angrenzenden Gebäuden mussten die Bewohner zur Sicherheit evakuiert werden.

Insgesamt waren zwölf Feuerwehren mit 230 Mann im Löscheinsatz. Gegen 21.45 Uhr brachten sie den Brand unter Kontrolle, "Brand Aus" wurde kurz vor Mitternacht gegeben. Verletzt wurde niemand. Die Ursache für das Feuer war am Montagvormittag noch unklar, die Polizei nahm die Ermittlungen auf. Die Schadensumme beträgt fast 300.000 Euro!