Seebarns Wehr: Seit 131 Jahren für alle aktiv

Erstellt am 19. Juni 2022 | 05:34
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8385884_tul24_38_seebarn_ff_fahrzeugsegnung_mtf.jpg
Mannschaftstransportfahrzeug in Dienst gestellt: Ernst Mantler, Friedrich Stalla, Katrin Veitl, Rupert Binder, Alfred Riedl, Alice Kabele, Ulrike Bierbaum, Peter Hörzinger und Bernhard Heinreichsberger.
Foto: Rapp
Neues Mannschaftstransportfahrzeug nun offiziell in Dienst gestellt.
Werbung
Anzeige

„Die Bedeutung der Feuerwehr-Gemeinschaft und der Zivilgesellschaft stellte Grafenwörths Bürgermeister und Österreichs Gemeindebundpräsident Alfred Riedl in den Mittelpunkt seiner Ausführungen beim Fest der Feuerwehr Seebarn, wo gleichzeitig die Segnung des neuen Mannschaftstransportfahrzeuges erfolgte.

Seebarn sei nicht nur das schönste Dorf Niederösterreichs, sondern auch ein Ort, wo freiwilliges Engagement, vor allem der Feuerwehr, auch in schwierigen Situationen gelebt wird, stellte Riedl fest.

„Feuerwehren werden oft gefordert, aber vom Land Niederösterreich auch gefördert.“Landtagsabgeordneter Heinreichsberger

Die Feldmesse wurde von Pfarrer Quirinus Greiwe gemeinsam mit Akolit Roberto Natali gefeiert. Ein Ensemble unter der Leitung von Markus King gestaltete die Messfeier musikalisch.

Zum Festakt beim Feuerwehrhaus konnte Seebarns Feuerwehrkommandant Peter Hörzinger neben Bürgermeister Riedl auch Landtagsabgeordneten Bernhard Heinreichsberger sowie das Abschnitts-Feuerwehrkommando Kirchberg unter Kommandant Ernst Mantler begrüßen. Hörzinger nahm auch die Angelobung neuer Feuerwehrkameraden vor. (Siehe Infobox).

Von der Notwendigkeit geeigneter Fahrzeuge sprach Landtagsabgeordneter Heinreichsberger. Gerade ein Mannschaftstransportfahrzeug wird für Fahrten zu Schulungen, Bewerben, aber auch Hochzeiten und Begräbnissen von Kameraden benötigt. Seit 131 Jahren sei die Feuerwehr Seebarn für die Mitmenschen da. Heinreichsberger: „Feuerwehren werden oft gefordert, aber vom Land Niederösterreich auch gefördert.“

Abschließend erfolgten Ehrungen langjähriger und verdienter Feuerwehrleute – aus Seebarn, aber auch aus dem ganzen Feuerwehrabschnitt Grafenwörth.

Weiterlesen nach der Werbung