Alfred Grand ist Forschungsbauer . Auf einem Forschungsbauernhof wird zusätzlich zur normalen Produktion Forschung betrieben. Die Forschung soll sowohl den Bauern, aber in gleichem Maße auch der Gesellschaft, der Umwelt und der Natur dienen. 

Von Thomas Peischl. Erstellt am 15. April 2019 (16:57)

Die Forschung der Grandfarm konzentriert sich auf Bodengesundheit, Agroforst und Vielfaltsgärtnerei.  

Im Rahmen der zweitägigen Donauländerkonferenz „Innovationen für einen gesunden Boden“ am Universitäts- und Forschungszentrum Tulln der Universität für Bodenkultur startete die Grandfarm ihre Zusammenarbeit mit dem Rodale Institute aus Pennsylvania (USA) und der Wageningen Universität (NL). 

Mehr dazu in der Tullner NÖN vom 17. April.