Führungswechsel im Lagerhaus Absdorf-Ziersdorf. David Saad übernimmt die Geschäftsführung des Lagerhauses Absdorf-Ziersdorf. Sein Vorgänger, Günter Zaiser, ist nun für das Lagerhaus Gmünd-Vitis verantwortlich.

Von Red. Tulln. Erstellt am 16. April 2021 (16:51)
Josef Neumayr, Obmann des Lagerhauses Absdorf-Ziersdorf, und David Saad.
Usercontent, LH Absdorf-Ziersdorf

Der neue Chef im Lagerhaus Absdorf-Ziersdorf war zuvor jahrelang für das Agro Innovation Lab, ein Tochterunternehmen der RWA Raiffeisen Ware Austria, tätig. Zuletzt war er Projektmanager im Lagerhaus St. Pölten, wo er eng mit der Geschäftsführung zusammenarbeitete, um sich auf zukünftige Managementpositionen im Lagerhaus-Verbund vorzubereiten. Im Rahmen der Nachfolgesuche für die Position des Geschäftsführers entschied sich der Aufsichtsrat und Vorstand des Lagerhauses Absdorf-Ziersdorf für David Saad, der damit zukünftig der Lagerhaus-Genossenschaft gemeinsam mit Obmann Josef Neumayr vorsteht.

Modernisierung und Investitionen im Fokus

„Ich freue mich auf die neue Herausforderung. Mein Fokus wird darauf liegen, die bereits eingeleitete Zukunftsstrategie fortzusetzen und zu realisieren. Um die solide Grundlage des Lagerhauses Absdorf-Ziersdorf nachhaltig abzusichern, werden wir unterschiedliche Maßnahmen setzen, um interne Synergien zu bündeln und die Genossenschaft zu modernisieren. Zu diesem Zweck sind zahlreiche Investitionen geplant“, so David Saad.

Bereits in den vergangenen Monaten hat das Lagerhaus mehrere Innovationsprojekte erfolgreich umgesetzt. So werden beispielsweise seit kurzem an zwei weiteren Standorten automatische Anlagen zur Düngerabgabe angeboten.  Weitere umfassende Modernisierungsvorhaben sollen an mehreren Standorten wie Ziersdorf, Großweikersdorf, Absdorf oder Langenlois gestartet werden. 

Die Genossenschaft umfasst aktuell 15 Standorte, beschäftigt 165 Mitarbeiter und erwirtschaftet einen jährlichen Umsatz von ca. 64 Millionen Euro.