NÖN-Podiumsdiskussion mit Tullner Spitzenkandidaten. Premiere bei der Gemeinderatswahl 2020: Erstmals lädt die Tullner NÖN zu einer öffentlichen Podiumsdiskussion mit den Spitzenkandidaten der Tullner Parteien und Listen ein.

Von Thomas Peischl. Erstellt am 12. Januar 2020 (17:43)
Im großen Donaubrückenkreisverkehr (bei der Nixe) werben fast alle Tullner Parteien um Stimmen für die Gemeinderatswahl. Nur beim NEOS-Plakat mussten die NÖN-Bildbearbeiter tricksen, es passte perfekt in die Lücke zwischen SPÖ und FPÖ.
Fotos: Peischl, Montage: NÖN

Am Donnerstag, 16. Jänner, werden im Florahofsaal in Langenlebarn Bürgermeister Peter Eisenschenk (TVP), die Stadträte Hubert Herzog (SPÖ) und Rainer Patzl (Grüne), Stadtparteiobmann Andreas Bors (FPÖ) sowie die Gemeinderäte Michael Hanzl (TOP) und Herbert Schmied (NEOS) mit Redaktionsleiter Thomas Peischl über aktuelle Stadtthemen diskutieren. Beginn der öffentlich frei zugänglichen Veranstaltung ist um 18 Uhr.

Wenn auch Sie ein dringendes Anliegen an die Stadtpolitik haben, dann mailen Sie uns Ihre Frage bitte bis spätestens Mittwoch, 15. Jänner, an redaktion.tulln@noen.at.