Firma wächst und hilft. OVB-Direktor Franz Lackner freut sich über 5.000 Kunden: „Weil es uns gut geht, sponsern wir auch viele Vereine.“

Von Thomas Peischl. Erstellt am 10. Dezember 2019 (03:09)
Bürodirektor Franz Lackner (2.v.l.) freut sich mit seinenKollegen Domink Matzner, Benjamin Brandfellner und Eduard Janik über 5.000 Kunden für die OVB Tulln.
privat

Das Vermögens-, Pensions- und Versicherungsberatungsunternehmen OVB gedeiht in Tulln prächtig.

„Ich bin jetzt seit elfeinhalb Jahren im Unternehmen, vor neun Jahren haben wir das Büro in Tulln eröffnet“, erinnert sich Franz Lackner, der seit 2017 Direktor der Niederlassung in der Bezirkshauptstadt ist, „und vor kurzem haben wir die 5.000-Kunden-Marke überschritten.“ Damit nicht genug konnte Lackner von 2017 auf 2018 eine Umsatzsteigerung von 156 Prozent verbuchen, zuletzt von September auf Oktober 2019 alleine ein Plus von 93 Prozent. Vor zwei Jahren eröffnete er zudem ein Büro in Stockerau, vor wenigen Wochen auch noch eines in Purkersdorf.

„Weil es uns gut geht, sponsern wir auch viele Vereine“, sagt Lackner, darunter etwa den SV Langenrohr, den FC Langenlebarn, den EHC Tulln, aber auch Kinderheime oder schon seit zehn Jahren die FF Tulln. „Und unsere große Weihnachtsaktion 2019 widmen wir der Tullner Pfotenhilfe“, so Lackner.