Sturm fällte Baum in Tulln wie Profi-Holzfäller. Vergessenes Seil, das zu einem anderen Baum gespannt war, verhinderte schweren Sachschaden.

Von Thomas Peischl. Erstellt am 19. Februar 2020 (03:55)
Der Baumriese fiel exakt in den Freiraum zwischen Biotop und Nebengebäude.
Peischl

Sturmschäden gab es in jüngster Zeit viele , einen besonders kuriosen in einem Privatgarten mitten im Stadtgebiet: Ein mehrere Meter hoher Baum wurde dort von einer Böe, wie von Holzfäller-Profihand, exakt zwischen ein Biotop und ein Nebengebäude umgelegt. „Sogar unser Gartentisch samt Glasplatte blieb unversehrt“, berichtet der Tullner Familienvater, der namentlich nicht genannt werden möchte.

In einem Privatgarten mitten im Stadtgebiet von Tulln fällte eine Sturmböe einen Baumriesen. Er fiel wie von
Meisterholzfäller-Hand geführt.

Möglich gemacht hat dieses kleine Wunder ein Seil, das zu einem benachbarten Baum gespannt war und das den im Sturm fallenden Riesen führte. Im Sommer war daran eine Hängeschaukel montiert. Normalerweise nimmt der Tullner das Seil im Herbst ab. Vor diesem Winter hatte er glücklicherweise darauf vergessen …