Familienfreundlichkeit als Thema im Gemeinderat. Die Vorschläge aus der Bürgerbefragung in Großweikersdorf wurden bewertet und eine Rangliste erstellt, mit der sich nun der Gemeinderat befasst.

Von Christa Wallak. Erstellt am 18. Oktober 2020 (03:43)
Bürgermeister Alois Zetsch bedankte sich bei den Workshop-Teilnehmern für das Engagement.
NÖ Regional

Eine Gruppe von 12 Personen beschäftigte sich in einem Workshop mit den 81 Ideen aus der im Sommer durchgeführten Bürgerbefragung zum Thema Familienfreundlichkeit.

Karin Popp-Pichler (NÖ Regional), Christine Gmeiner (Auditbeauftragte der Marktgemeinde), Vizebürgermeisterin Elfriede Habacht, die Gemeinderäte Rosa Reis und Doris Gritschenberger, Schulleiterin Sabine Stiefler, Allgemeinmedizinerin Andrea Pfau, Maria Kitzler (ehemalige Auditbeauftragte), Diana Winter-Mitterrutzner (Tagesmutter), Dominik Karas (Zugezogener), Claudia Tritta und Lisa Egretzberger (Gemma Jugendbetreuung) bewerteten die Maßnahmen repräsentativ für die Bevölkerung und erstellten ein Ranking jener, die umgesetzt werden sollen: Eltern-Kind Zentrum, Jugend im Ort, Verkehrssicherheit und Verkehrsberuhigung, Vereinsstammtisch, parteiunabhängiger Seniorentreff, barrierefreier Generationen-Platz, Barrierefreiheit generell, Wander-/Spazier-/Radwege.

„Im nächsten Schritt befassen sich die zuständigen Ausschüsse des Gemeinderates mit den Wünschen und bereiten diese zur Entscheidung durch den Gemeinderat vor“, informiert die Auditbeauftragte.

Drei Maßnahmen werden dann innerhalb der nächsten drei Jahre umgesetzt.