Gemeindezentrum feierlich eröffnet

Mit mehrmonatiger Verspätung lud Bürgermeister Alois Zetsch zur Einweihung des Gemeindezentrums Großweikersdorf mit Feldmesse, Ehrungen und Blasmusik.

Lena Grolig Erstellt am 05. Oktober 2021 | 11:22

Genau 50 Jahre nach der Einrichtung der Großgemeinde Großweikersdorf und zehn Monate nach erfolgter Übersiedelung wurde nun das neue Gemeindezentrum feierlich eröffnet. Nachdem beim alten Rathaus, das nicht barrierefrei und stark sanierungsbedürftig war, weder eine Aufstockung, noch ein Zubau möglich waren, entschied man sich zu diesem Neubau.

Der Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit ist schon bei den verwendeten Baustoffen, Holz und Ziegel, klar erkennbar. „Der nun ausgeführte Entwurf hat uns letztlich am besten gefallen, auch wenn er nicht so ganz dem entsprach, was wir uns für die Schließung dieser Baulücke erwartet hatten“, so Alois Zetsch. Auch die zahlreich erschienenen Gäste waren sich einig, dass der moderne Bau sich überraschend gut in den historischen Ortskern einfügt. Ebenfalls viel Zustimmung fand die offene, ausladende Architektur, die den Neubau als Ort der Begegnung ausweist.

Anzeige
Anzeige

Trotz erheblicher Mehrkosten fiel der Beschluss zur Errichtung im Ortszentrum einstimmig. „Die Bürger und Bürgerinnen sowie ihre politischen Vertreter waren es, die für das neue „Gemeinschaftszentrum“ einen Platz im Herzen des Ortes ausgewählt und sich gegen eine, vielleicht billigere Lösung an der Peripherie entschieden haben“, erklärten die zuständigen Architekten.

In Anwesenheit von Landesrat Jochen Danninger und weiteren Ehrengästen aus der Politik und der Gemeinde, zelebrierte Pfarrer Marius Zediu eine Feldmesse. Zur Abrundung gab es danach ausreichend Speis und Trank.