Zuwachs in Zwentendorf. Nach nur einem Jahr Bauzeit wurden an 24 Bewohner der Nelkengasse 2-24 die Schlüssel feierlich in Anwesenheit von Landesrat Martin Eichtinger übergeben.

Von Maria Knöpfl. Erstellt am 01. August 2020 (03:48)
Landesrat Martin Eichtinger, Patrick, Marlene und Noa Wallisch, Vizebürgermeister Johann Scheed und Geschäftsführer Fritz Kittel bei der Schlüsselübergabe mit dem jüngsten Bewohner.
Knöpfl

Die Erste gemeinnützige Wohnungsgesellschaft Heimstätte lud in den Donauhof zur Schlüsselübergabe der neuen Doppelhäuser in der Nelkengasse. In einem berührenden Fest - vom Musikverein musikalisch umrahmt - übernahmen die zukünftigen Bewohner die von Pfarrer Kazimierz Sanocki gesegneten Schlüssel für ihr Heim. Geschäftsführer Fritz Kittel von der Wohnungsgesellschaft dankte den bauausführenden Firmen, besonders der Vario Bau. Die Doppelhäuser, bestehend aus Erdgeschoß und einem Obergeschoß, wurden in Holzbauweise mit je zwei Pkw-Abstellplätzen, Terrasse und Eigengarten errichtet.

Vizebürgermeister Johann Scheed begrüßte die neuen Zwentendorfer und stellte die kinderfreundliche Gemeinde vor. Durch die Wohnbaufördermaßnahmen des Landes Niederösterreich bleiben Arbeitsplätze erhalten, führte Landesrat Martin Eichtinger in der Festrede aus. Um den Mietern in Zeiten der Krise zu helfen, wurde der Wohnzuschuss erweitert. Nach der Landeshymne konnten die Bewohner mit den Schlüsseln ihre neuen Häuser aufsperren und in Besitz nehmen.