500 neue Mitglieder. Mitarbeiter des Roten Kreuzes warben Unterstützer, um das vielseitige Angebot auch in Zukunft stemmen zu können.

Von Lisa-Maria Hasenhindl. Erstellt am 08. Januar 2018 (05:21)
Bezirksstellenleiterin Marina Fischer besuchte Birgit Kral aus Thallern und überreichte dem 500. neu gewonnenen Mitglied eine Dankesurkunde.
privat

Im Auftrag des Roten Kreuzes haben Mitarbeiter alle Haushalte im Betreuungsgebiet der Bezirksstelle Atzenbrugg-Heiligeneich besucht und um deren Hilfe als unterstützende Mitglieder gebeten.

Schon lange darf sich die Organisation über finanzielle Hilfe in Form von Mitgliedsbeiträgen und Spenden freuen. Dennoch ist es in einer wachsenden Region wichtig, aktiv und persönlich den Kontakt zu allen Einwohnern zu suchen. Dabei soll auf die Leistungen des Roten Kreuzes hingewiesen werden.

Die Ausstattung des Rettungsmaterials aber auch die Anforderungen an die Ausbildung nehmen stetig zu. Auch die Nachfrage nach Angeboten und Dienstleistungen außerhalb des Rettungsdienstes wie Seniorentreffs, Jugendarbeit, Erste-Hilfe-Kurse und Blutspendedienst wird immer größer. Durch die Unterstützung der Bevölkerung können diese Angebote ermöglicht werden.

In diesem Jahr konnten 500 neue Mitglieder gewonnen werden. Darüber hinaus ist jede Art der ehrenamtlichen Mitarbeit in allen Dienstleistungsbereichen willkommen.