Brandverdacht bei überhitzten Ofen. Die Feuerwehr Heiligeneich wurde heute zu einem Brandverdacht bei überhitzten Ofen gerufen. Beim Eintreffen am Einsatzort erhöhte der Einsatzleiter Nobert Quixtner die Alarmstufe auf B2. Die Feuerwehren Atzenbrugg und Trasdorf wurden zum Einsatzort beordert.

Von Redaktion NÖN.at. Erstellt am 02. Dezember 2020 (17:36)

Die Einsatzkräfte mussten zunächst die Dachhaut öffnen, um zum Brandherd unter dem Dachstuhl gelangen. Bei den Löscharbeiten trugen die Feuerwehrleute schweren Atemschutz. Die beengte Räumlichkeit am Dachboden erschwerten die Löscharbeiten. Teile des Dachbodens musste abgeräumt werden um an die Glutnester zu gelangen. Dabei leistete eine Wärmebildkamera wertvolle Dienste.

Die Feuerwehr Zwentendorf wurde mit ihrem Atemluftfahrzeug nachalarmiert.

Im Einsatz standen vierzig Männer und Frauen mit elf Fahrzeigen.