Alles Bio nun bei Fallbachers in Pixendorf

Familie aus der Gemeinde Michelhausen stellte im Lauf der letzten Jahre den gesamten Betrieb um. Im Heurigen ist von den Säften über den Wein bis zur „Ab Hof 2021“-Sieger-Blunzn wirklich alles Bio.

Erstellt am 28. September 2021 | 18:41
440_0008_8192391_tul39_29_mh_fallbachers_urbanistubn_2_p.jpg
Drei Generationen Fallbachers an einem Tisch, hinten links Susi und Christian, die im Laufe der letzten Jahre den Bauernhof samt familieneigenem Heurigen „Urbani-stub’n“ komplett auf Bio umgestellt haben. Ab 30. September haben sie wieder ausg‘steckt (mit „Sturm Brunch“ am 3. Oktober).
Foto: Elena Azzalini

Eine Richtigstellung im NÖN-Spaziergänger sorgte für Verwirrung, weil der wichtige Zusatz „in Trübensee“ fehlte. Zur Klarstellung in aller Deutlichkeit: Bei Fallbachers in Pixendorf sind sowohl im Bauernhof als auch im familieneigenen Heurigenbetrieb, der bekannten „Urbanistub’n“, nach wie vor alle Produkte echt Bio.

Dass die Familie Wert auf diese Feststellung legt ist kein Wunder, denn, so sind sich Susi und Christian Fallbacher einig: „Der Weg hierher war kein leichter.“ Bereits seit 2009 wird ein Teil der Äcker biologisch bewirtschaftet, bald folgten der Marillen- und der Obstgarten. Bis 2018 konnten alle Teilbereiche der Landwirtschaft umgestellt werden, vom Anbau unterschiedlicher Feldfrüchte bis hin zur Schweinezucht.

Anzeige

„Was Sie also heute in unserem Heurigen konsumieren ist Bio, vom Saft über den Wein bis zu Schweinsbraten, Blunzngröstl oder Marillenknödeln“, betonen die Fallbachers. Die Qualität überzeugt nicht nur Kunden, sondern auch die Jury der Ab-Hof-Messe: Dort regnete es Auszeichnungen, mit der Bio-Blunzn holte man 2021 sogar den Sieg.

Anzeige