Remmidemmi wird in Zwentendorf fortgesetzt. Die Zwentendorfer stellen ihre Sessel raus und tun was. Ein unkompliziertes Projekt, bei dem jeder mitmachen kann. Alles spielt sich im Großraum des Zentrums ab.

Von Maria Knöpfl. Erstellt am 22. Juli 2021 (04:28)
Das Projekt „Im Zwentrum“ wird heuer neuerlich organisiert, weil es den Zwentendorfern im Vorjahr gefallen hat. Im Bild die Bürgermeisterin bei der Eröffnung.
: Knöpfl, : Knöpfl

Im Zwentrum war im Vorjahr ein voller Erfolg. Das kann ein Gespräch oder eine Beratung, eine Reparatur oder eine Massage sein oder ganz etwas anderes. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Jeder kann mitmachen: Bewohner, Wirtschaftstreibende und Interessierte sind angesprochen und eingeladen. Organisatoren sind Vitale Gemeinde Zwentendorf, Wirtschaftsnetzwerk Zwentendorf/Zentrumsentwicklung und Marktgemeinde Zwentendorf.

Wie läuft diese Aktion ab? Für eine gewisse Zeit (einige Stunden) begibt sich der teilnehmende Unternehmer oder die Privatperson in den öffentlichen Raum. Teppich, Stühle und Liegestühle werden, wenn gewünscht, zur Verfügung gestellt. Gleichzeitig werden auch die Fotos des Fotowettbewerbs, der bis Mitte Juli lief, ausgestellt. Die Veranstaltungen finden unter Einhaltung der geltenden COVID-19 Verhaltensregeln statt. Begonnen wird am Donnerstag, 29. Juli, 14 Uhr, mit dem Auskehren im Zwentrum vor dem Ideenraum der Fleischbank, weiter geht es am Freitag, 30. Juli mit dem Walk durch Zwentendorrf der M&D Factory, sowie der Verlosung vom Fotowettbewerb. Mit einer Kreativ-Ecke, Zamsitzen, offenen Türen, einem Theaterworkshop vom Viertelfestival, Sportveranstaltungen, Firmenpräsentationen, einer Fahrt zur Fischwanderhilfe, Sommerklänge mit dem Musikverein, einem Flohmarkt und vielem, vielem mehr.

Anmeldungen bei Vitale Gemeinde +43 664 840 66 58, zwentendorf@vitale-gemeinde.at,  +43 664 73 97 9997 oder presse@zwentendorf-donau.gv.at