"Hospiz und Palliative Care" hilft seit zehn Jahren. Der Verein Hospiz und Palliative Care Tulln feierte sein zehn-jähriges Bestehen. Am Festprogramm standen Interviews mit Gründungsmitgliedern und ein Video.

Von Helga Urbanitsch. Erstellt am 10. Juni 2019 (07:17)
privat
Erika Gößnitzer,Roman Markhart,Michela Nestelberger, Melitta Markhart, Gabi Pachschwöll, Sabine Assmann-Bieder, Eva Wagensommerer,Gabi Eiss, Barbara Nebl und Helga Kibicek bei der Jubiläumsfeier.

Das „Hospiz und Palliative Care“, das schwerkranke Menschen, Sterbende pflegt und begleitet, feierte sein zehn-jähriges Jubiläum. „Es ist ein bisschen wie nach Hause kommen, das Hospiz liegt mit sehr am Herzen“, freute sich Gründungsmitglied Michael Nestelberger über die Einladung zur Feier.

Unter dem Motto „Lebe, lache gut und mache deine Sache gut“, erzählten Gründungs- und Vereinsmitglieder über die letzten zehn Jahre. Ein liebevoll zusammengestelltes Video zeigte die Arbeit, Ausflüge sowie die unterschiedlichen Beschäftigungstherapien mit den Bewohnern.

Tanja Felber, Leiterin des Hospiz ist „auf der Station aufgeblüht“, erzählt sie. Auch der herzliche Umgang mit Bewohnern und Kollegen wird von allen Vereinsmitgliedern geschätzt.

„Ohne Verein könnten wir nicht diese Pflege, Ausflüge, Mobilität und Wohlfühloasen bewerkstelligen“, erklärte Tanja Felber. Auch künftige Projekte wie der Umbau der Terrasse mit neuem Boden und noch mehr Mobilität und Ausflüge sind geplant.

Das mobile Palliativ Team begleitet Patienten zu Hause, zurzeit sind zehn Mitarbeiter im Team, ungefähr 60 Personen werden zu Hause betreut.

Im Anschluss an die Feierlichkeit trug Sepp Fennes mit seinem Lach-Yoga zur Unterhaltung bei.

Beim anschließendem Buffet wurden noch viele Erinnerungen ausgetauscht.