Pkw-Brand entpuppte sich als Lagerhallenbrand. In Judenau (Bezirk Tulln) stand in den frühen Donnerstagmorgenstunden eine Lagerhalle in Flammen.

Von Redaktion noen.at. Erstellt am 07. September 2017 (11:20)

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr wurden um 4.18 Uhr alarmiert und zunächst zu einem "PKW-Brand im Betriebsgebiet Judenau" gerufen. Als die Florianis eintrafen, entpuppte sich dieser aber als Brand der Lagerhalle.

Die Feuerwehrleute begannen sofort unter Einsatz von schwerem Atemschutz den Band zu bekämpfen. Zusätzlich forderte man die Drehleiter der FF Tulln Stadt an, denn der Brand hatte sich bereits bis unters Dach ausgebreitet.

Nach einem umfassenden Löschangriff konnten die Einsatzkräfte das Feuer zunächst eindämmen; dann begannen die Nachlöscharbeiten, bei der auch eine Wärmebildkamera zum Einsatz kam. So konnte man die Glutnester rasch orten. Eine Wand der Halle musste man ebenfalls öffnen um die letzten Glutnester zu erreichen. Nach fünf Stunden konnten die letzten Einsatzkräfte wieder abrücken.

Der Brand dürfte in einem Müllbehälter ausgebrochen sein, der in der Halle stand. Die Feuerwehr war mit 52 Frauen und Männern sowie zehn Einsatzfahrzeugen im Einsatz.

Im Einsatz waren:

  •         FF Judenau (örtl. zuständig)
  •         FF Baumgarten
  •         FF Freundorf
  •         FF Tulln-Stadt
  •         Polizei Sieghartskirchen
  •         Rotes Kreuz