Ein Sommerreigen an Kultur in Zwentendorf

Erstellt am 19. Juli 2022 | 16:34
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8420563_tul29_29_zw_stipsits_kleinkunstbuehne_z.jpg
25 Finger halten Manfred Bichler, Thomas Stipsits und Bürgermeisterin Marion Török gemeinsam in die Höhe. Jeder der 25 Finger bedeutet 1 Jahr. Denn solange spielt die Kleinkunstbühne Zwentendorf schon im Donauhof.
Foto: Marika Ofner
Thomas Stipsits startete den „Sommer im Gastgarten“ in Zwentendorf.
Werbung

Zum Start der Reihe „Sommer im Gastgarten“ war Thomas Stipsits in Zwentendorf und kredenzte zum Jubiläum seine „Stinatzer Delikatessen“.

Initiator geschäftsführender Gemeinderat Manfred Bichler hat in den letzten 25 Jahren viele Kabarettisten begleitet. Auch Thomas Stipsits gab sein Kabarettdebüt in Zwentendorf bereits vor 20 Jahren. Da stand er in der „Langen Nacht des Kabaretts“ das erste Mal auf der Donauhofer Bühne.

Sichtlich berührt war Manfred Bichler über die Dankesworte von Bürgermeisterin Marion Török.

Zum Abschied meinte Stipsits: „Diese gemeinsam erlebten Augenblicke der Vorstellung hier im Gastgarten sind einzigartig und werden in dieser Form nie mehr stattfinden.“

„DIE3“ folgen mit ihrem Konzert - eine Mischung aus Austropop, Volkspop und Austrorock - am 22. Juli um 20 Uhr.

Pimpfy & friends treten mit ihren Gassenhauern und Raritäten aus Pop, Rock und Blues am 29. Juli auf.

Das Benefiz-Kabarett mit Fredi Jirkal, Pepi Hopf, Gerald Fleischhacker und Martin Kosch am 8. August schließt den Sommerreigen ab. Vorverkaufsstellen sind: Gemeindeamt Zwentendorf, Donauhof Zwentendorf, Spar Augstaller in Zwentendorf, ADEG-Haferl in Atzenbrugg, Gsund´s Eck beim Römertor in Traismauer oder online: Ö-Ticket.

Werbung