Maikonzert „Im Fernsehen“. Traumhaftes Wetter und ein tolles Programm zogen die Freunde der Blasmusik in den Königstettner Schlosshof.

Von Monika Gutscher. Erstellt am 29. Mai 2017 (11:27)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr

Nach einem kurzen Sendeausfall - das Mikrofon streikte - startete die Moderatorin Susanne Chladek mit der Moderation des Fernsehprogramms des Senders BMK1 (Blasmusik Königstetten).  Der Fernsehsamstag begann mit einem Gruß aus Belgien (Concert Tune). Danach gab es ein Spaß-Feuerwerk für Kinder mit Bugs Bunny und seinen Zeichentrickfreunden. Die Universum-Dokumentation über die Miniaturstadt Madurodam in den Niederlanden und Robert Stolzs Ouvertüre zur Operette „Frühjahrsparade“ folgten. Vor dem Werbeblock hieß es noch Vorhang auf für die Muppet-Show. Nach der Pause ging es mit dem Kriegsfilmklassiker von 1977 „Die Brücke von Arnheim“ weiter.

Ein Höhepunkt war das Melodram Casablanca mit „As Time Goes By“ , dem Mezzosopranistin Ilona Jambor ihre großartige Stimme verlieh.

Bei den Nachrichten „Musik im Bild“ erfuhr man die aktuellen Informationen aus dem Vereinsleben. Sonderkorrespondent des NÖ-Blasmusikverbandes Berhard Hilbinger und Gerhard Stadler überreichten Günther Stadler die Ehrenurkunde in Silber und Josef Mayer die Ehrenurkunde in Gold.

Nach dem A-Team, die Maske des Zorro und der Komödie „Der General“ mit The Great Locomotive Chase forderten die begeisterten Zuschauer eine Zugabe. Mac Gyver und der Marsch „Für Österreichs Ehr“ (aus Wer A sagt, muss auch B sagen) rundeten das abwechslungsreiche Programm „Im Fernsehen“ ab.

Am 10. Juni wird das Konzert ein zweites Mal in Freundorf gespielt.