Winnetou-Spiele: 2018 gibt’s den „Ölprinz“. Eine erfolgreiche erste Spielsaison der Winnetou-Spiele ging mit „Unter Geiern“ in der neuen Arena Wagram nun zu Ende. Nächstes Jahr soll es spannend weiter gehen.

Von Günter Rapp. Erstellt am 06. September 2017 (05:13)
Winnetou Maximilian Spielmann, Old Shatterhand Oliver Roitinger und Sam Hawkens Rainer Vogl (v.l.) als Hauptdarsteller in „Unter Geiern“, dem ersten Karl May Klassiker in der neuen Arena Wagram.
NOEN, Winnetou-Spiele

Die gut besuchten Aufführungen des Karl-May-Klassikers „Unter Geiern“ begeisterten das Publikum vollauf. „Es war eine fulminante Spielsaison“, so Regisseur Rochus Millauer, heuer wieder für die Inszenierung verantwortlich.

Der fulminante Szenenapplaus freute nicht nur Millauer, sondern das ganze Ensemble. Die Stimmung war hervorragend, die Schauspieler überzeugten mit äußerster Spielfreude. „Trotz der Dramatik war das Stück aber auch eine sehr heitere Geschichte. Die Mischung von Unterhaltung und Spannung hat die Zuschauer wieder voll begeistert. Die Kinder genauso wie die Erwachsenen“, sagt Geschäftsführer Anton Rohrmoser.

„‚Unter Geiern’“ war das ideale, handlungsreiche Erststück für unsere neue Bühne in der Arena Wagram“, fügt Millauer hinzu. Das ganze Ensemble hat großartig gespielt.

Die Planungen für das nächste Jahr laufen bereits. Rochus Millauer wurde für das Drehbuch zum Thema „Der Ölprinz“ beauftragt.

Noch mehr über die erfolgreiche erste Winnetou-Saison in der Arena Wagram lesen Sie in der aktuellen Printausgabe der Tullner NÖN.